Ausländische Frau heiraten?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Soweit ich weiß, spielen auch lokale Gegebenheiten eine Rolle, also wo du lebst, bzw. wo du heiraten möchtest. Einiges ist da in unterschiedlichen Regionen verschieden geregelt. Möglicherweise muss sie einen Deutschkurs nachweisen, bevor sie eine Genehmigung bekommt etc. pp. Und die Unterlagen, die man auf dem Standesamt braucht, wie z.B. Geburtsurkunde, müssen amtlich übersetzt sein. Erkundige dich also am besten im Standesamt deines Vertrauens und in der zuständigen Ausländerbehörde.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles hängt davon ab, welche Staatsangehörigkeit deine Zukünftige hat. Am besten ist es, wenn sie sich bei der deuten Botschaft in ihrem Heimatland nach dem Prozedere für die Einreise nach Deutschland erkundigt. Alternativ kannst du bei der Ausländerbehörde nachfragen. Verlasse dich lieber nicht auf die Meinungen von Laien im Internet. Oder willst du es riskieren, dass deine Zukünftige auf einem deutschen Flughafen landet und wegen fehlerhafter oder mangelnder Papiere gleich wieder die Rückreise antreten muß?

Alles Gute und viel Glück für das Visum und eure gemeinsame Zukunft! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dj777
17.02.2016, 11:31

Danke Mignon2 wirklich nett von dir 🙈

1

wenn du sie langfristig herholen willst, dann führt kein weg an nem einbürgerungstest vorbei. also ab zum deutschkurs :D

außerdem ist es schwierig, wo du heiratest. 

wenn du dir 100% sicher sein willst, frag mal bei nem anwalt oder nem spezialisten für so ne rechtslage. das ganze hängt nämlich von vielen faktoren ab, privaten faktoren die du hier wohl eher nicht offenlegen willst und auch nicht solltest :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Claud18
18.02.2016, 11:54

Den Einbürgerungstest braucht man erst für die Einbürgerung, nicht für die Aufenthaltserlaubnis. Aber Deutschkenntnisse werden schon verlangt.

0

Ich kenne jemand bei dem es folgendermaßen abgelaufen ist. Er ist nach Afrika geflogen u hat seine Traumfrau geheiratet. Er ist dann wieder zurück nach Deutschland und dann hat er seine ehepapiere von dort dem deutschen Standesamt vorgelegt .

Sie hat in der Zwischenzeit dort eine deutschschule besucht da es Pflicht ist diese zu besuchen bevor man überhaupt ein Visum bekommen kann.

Dann hat sie einen Antrag gestellt im deutsche Konsulat für einen Visum
Den Termin hat sie mittlerweile wahrgenommen und wartet derzeit auf einen anruf.

Der Mann war wieder beim ausländeramt um die verpflichtungs Erklärung zu schreiben u die werden dann wieder nach afrika gesendet. Es ist ein prozeß es geht nicht von heute auf morgen.

Man braucht Geduld. Aber wenn ihr verheiratet seit ist das schon mal ne gute Voraussetzung. Aus welchem Land kommt denn dein e Frau ? Seit ihr schon verheiratet

Dann ist der erste Schritt schon gemacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Oliviadarling
26.02.2016, 12:23

Ach u ich hoffe ihr kennt euch sehr gut den euch werden diese Fragen gestellt wo habt ihr euch kennengelernt wann wer waren die Trauzeugen wenn ihr welche habt.wo habt ihr gefeiert. Wie heißen die jeweils anderen eltern.also alles was man bei ner scheinehe fragt.es sei denn ihr seit echt schon ne Ewigkeit zusammen dann eher nicht

0

Heiratet am besten im Ausland und stellt dann bei der deutschen Botschaft einen Antrag auf Familiennachzug bzw. fragt dort vorher nach, was im Falle einer Heirat und Nachzug deiner Ehefrau nach Deutschland zu beachten ist. Dein Gehalt wird schon eine Rolle spielen, da sie nicht wollen, dass neue Sozialhilfeempfänger ins Land kommen. Eine Krankenversicherung erwirbt sie sich ja durch die Heirat. Es gibt noch weitere Kriterien, soviel ich weiß, ein Gesundheitszeugnis, evtl. Berufsausbildung usw., aber das erfährst du auf der Botschaft oder dem Konsulat. Deutschkenntnisse werden mittlerweile auch verlangt.

Früher konnten die Ehepartner aus vielen Ländern (allerdings nicht aus allen) als Touristen einreisen und dann in Deutschland ihren Antrag auf Aufenthaltsgenehmigung stellen. Leider geht das heute nicht mehr so einfach, vor allem, weil jetzt bei Einreise aus vielen Ländern, bei denen früher kein Visum nötig war, jetzt eines verlangt wird.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst noch so viele Behördengänge haben, bald kannst du dir die Fragen selbst beantworten. Falls dir das nicht ausreicht, würde ich mich an einer kompetenteren Stelle erkundigen. (zB Juristische Foren)

Aber da man deine Frage sicher nicht pauschal beantworten kann, solltest du noch einige Angaben zu deinem Fall machen. (zB deine Nationalität, Alter, ihr Herkunftsland usw)

Vielleicht für dich nicht relevant, dennoch solltest du dir, mit ihr zusammen, einen Besuch beim Notar überlegen und eine Gütertrennung vereinbaren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz genau kann dir dass die zuständige Ausländerbehörde sagen. Da solltest du mal nachfragen. Wo du die Behörde findest, kann dir das Ordnungsamt/Bürgeramt sagen, wenn es nicht sowieso zu denen gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit du dich nicht unerwarteten Problemen gegenüber siehst, würde ich mich bei der Ausländerbehörde genau erkundigen, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, damit du deine Zukünftige ins Land holen kannst und heiraten. Da wären so einige Dokumente zu beschaffen. Ich kenne das aus eigener Erfahrung. Z. B.musste meine Frau eine sog. Ehefähigkeitsbescheinigung beibringen. D. h. dass sie im Heimatland nicht schon mit jemand anderem verheiratet ist. Geburtsurkunde usw. Bis die Bescheinigungen alle beschafft sind, kann das Monate dauern. Kann aber auch schneller gehen, wenn man so mal ganz nebenbei ein paar Scheine bei der Antragstellung unter dem Tisch weiterreicht. In vielen Ländern hilft das sehr, weil auch in den Behörden Bestechlichkeit an der Tagesordnung ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Claud18
18.02.2016, 11:27

Die Ehefähigkeitsbescheinigung stellen viele Länder nicht aus. Dann kann man sich beim Kammergericht davon befreien lassen. Diese Befreiung wird allerdings verlangt für eine Heirat in Deutschland.

0

Hallo.

Es ist viel einfacher und ihr kriegt auch bei einem Standesbeamten

der je für die Heirat /Trauung zuständig ist konkrete Angaben.

Er fordert die Unterlagen an und dann muss man halt abwarten.

Da sich das Personenstandsgesetz dauernd ändert, kann sich das von jetzt auf gleich ändern.

Ich wünsch euch allerdings viel Glück.

Mit freundlichem Gruß

Bley1914

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Ausländeramt wird Dich umfassend informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?