Ausländerfeindlichkeit - Was kann man dagegen tun?

4 Antworten

Wovor willst Du denn jetzt "Angst haben"?

DU bist ein Teil des Ganzen und trägst dazu bei, wie unser Land so drauf ist. Zeige Du, was Du für richtig hältst und setze Dich gegen Ausgrenzung ein - die fängt aber schon sehr früh, sehr, sehr klein an.

Klar, ist es die gleiche Geschichte, wie damals, mit den Juden - aber das ist nichts Neues (ich weiss ja nicht, wie alt Du bist, um schon informierter zu sein).

Und noch Eines: "Deutschland" ist - meiner Meinung nach - nicht sonderlich "schlau".

Aber auch das ist regional "verschieden". Dort, wo Menschen noch konservativ und behütet sich innerhalb ihrer Region aufhalten und nicht über den Tellerrand hinausschauen, dort wächst Fremdenfeindlichkeit erfahrungsgemäß hervorragend.

Berlin ist das viel weiter, glaube mir...

Hellersdorf, Reinickendorf, Rudow und Schöneweide zählen ja auch nicht mehr zu Berlin...

0
@SvenUtimer

Gottchen...zeige mir eine Stadt, die frei von Sünde ist und werfe den ersten Stein.

Ich spreche von den ländlichen -, oder Randgebieten, wo die entsprechende Partei ihr Futter gewinnt. Keine Bildung, keine Perspektive und verknöcherte Strukturen, weil`s ja beim alten H.... alles so viel besser war. DAVON spreche ich und nicht von einer Stadt, die davon lebt, sich zu öffnen.

Du willst es so sehen ? Bitteschön - dann tu es.

Dann unterscheide aber auch bitte innerhalb der - von Dir - zitierten Bezirke nach Sozialstruktur.

0
@FeeGoToCof

Berlin ist viel weiter... so ist es nun mal nicht!

Wir haben spätestens seit dem Mauerfall massive Probleme mit Rechten und da gibt es auch nichts innerhalb der Sozialstruktur zu unterscheiden, ganz im Gegenteil inzwischen zieht es sich dank solcher Subjekte wie Sarrazin sogar bis in die Mitte der Gesellschaft, siehe Rudow und Reinickendorf.

0
@SvenUtimer

Du willst es so sehen...sagte ich ja bereits.

Es ist doch klar, dass es in jeder Stadt "Kerne" gibt. Es geht hier aber um das "Große, Ganze". Und das haut in Berlin mit Sicherheit eher hin, als in "Irlahüll, Oberbayern".

0

Dan bekämpfe faierweise auch Deutschlandfeindlichkeit ist genauso schlimm geworden.

Ich denke nicht, dass du Angst haben musst. Falls es so weit kommen würde, würden hoffentlich diieses mal genug intelligente Menschen eingreifen, aber möglich ist es durchaus. Wenn es den Menschen "schlecht" geht suchen sie einen Schuldigen und da bleibt die gute Erziehung sehr schnell auf der Strecke. Ich stell mich auf jedenfall dagegen ;)

Ja, es sind sehr ähnliche Mechanismen, die da eine Rolle spielen. Meistens sind das Leute, die in ihrem ganzen Leben noch nie mit einem "Ausländer" geredet haben.

Angst haben? Ja und Nein. Versuche solche Aussagen mit Argumenten zu entkräften oder guck doch vlt. mal bei einer Beratungsstelle gegen rechte Gewalt bzw. gegen Rassismus vorbei, die können dir sicher bessere Tipps geben als wir.

Was möchtest Du wissen?