Auskunftsrecht als versicherte Person (LV)

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Auch eine versicherte Person muss auf einem Antrag mit unterschreiben, es sei denn die VP ist minderjährig, dann unterschreiben die Eltern.

Ansonsten hast Du keine Rechte, die liegen definitiv beim Versicherungsnehmer. Nur im gegenüber gibt die Vers.-Gesellschaft Auskunft.

Es sei denn, Das Deine Unterschrift gefälscht wurde, dann kannst Du das der Versicherung mitteilen.

anno1603 12.01.2012, 08:02

Danke für Deine Antwort.

Die Vorgeschichte ist ein bißchen länger, so dass unter dem Strich der generelle Abschluß einer LV auf meinen Namen ok ist. D.h.ich habe eine Zustimmung für den Abschluss einer LV bis zu 300.000 DM gegeben. Die Zustimmung wurde auf einem externen Vertrag vermerkt, so dass ich den Antrag selber nicht unterschrieben habe und somit auch nicht die Versicherungsgesellschaft bzw. genaue Versicherungssumme weiß.

0

Was möchtest Du wissen?