Auskunftspflicht durch JA bei mir als Vater?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was soll denn ein Freiplatz sein?

Nein, Alltag entscheidet immer die Person, bei der sich das Kind aktuell aufhält.

Den Paragraphen, dass Du dazu kein Recht hast, den habe ich parat.

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
§ 1687 Ausübung der gemeinsamen Sorge bei Getrenntleben

(1) Leben Eltern, denen die elterliche Sorge gemeinsam zusteht, nicht nur vorübergehend getrennt, so ist bei Entscheidungen in Angelegenheiten, deren Regelung für das Kind von erheblicher Bedeutung ist, ihr gegenseitiges

Einvernehmen erforderlich.

Der Elternteil, bei dem sich das Kind mit Einwilligung des anderen Elternteils oder auf Grund einer gerichtlichen Entscheidung gewöhnlich aufhält, hat die Befugnis zur alleinigen Entscheidung in Angelegenheiten des täglichen Lebens.
Entscheidungen in Angelegenheiten des täglichen Lebens sind in der Regel solche, die häufig vorkommen und die keine schwer abzuändernden Auswirkungen auf dieEntwicklung des Kindes haben.

Solange sich das Kind mit Einwilligung dieses Elternteils oder auf Grund einer gerichtlichen Entscheidung bei dem anderen Elternteil aufhält, hat dieser die Befugnis zur alleinigen Entscheidung in Angelegenheiten der tatsächlichen Betreuung. § 1629 Abs.1 Satz 4 und § 1684 Abs. 2 Satz 1 gelten entsprechend.

(2)

Das Familiengericht kann die Befugnisse nach Absatz 1 Satz 2 und 4

einschränken oder ausschließen, wenn dies zum Wohl des Kindes

erforderlich ist.

Hast Du das gemeinsame Sorgerecht? Wenn ja bitte doch die Kita mit Dir Kontakt aufzunehmen, wenn es irgendwelche Änderungen gibt.

die mutter hat einen kitaplatz. das procedere darum u was es beinhaltet geht dich nichts an. wenn du fragen zum entwicklungsstand des kindes hast, kannst du zur kita gehen und ein elterngespräch mit dem erzieher führen.

was die kindesmutter für anträge beim jugendamt stellt über finanzierung der kita, geht dich nichts an.

es wird immer der angeschrieben wo das kind lebt. das ist auch sinnvoll.

Die Frage ist dich eher, was Du mit Erlangung dieser Information damit anfangen willst.

CodoLPZ 19.07.2017, 17:50

Mein Anliegen ist, wenn wie beim letzten Freiplatz der gekündigt

wurde rechtzeitig reagieren zu können. Nicht erst wenn 900 Euro Schulden
auftreten sondern schon beim ersten offenen Betrag reagieren zu können.
100 Euro zB. sind selbst als in Arbeit stehender schneller zu
begleichen als die erwähnten 900 Euro. Somit ist schneller gewährleistet
das mein Sohn weiterhin in die Kita geht was ich als elementar wichtig
erachte.

0
Ifm001 19.07.2017, 18:08
@CodoLPZ

Holst Du das Kind manchmal vom Kindergarten/ von der Schule ab? Ggf. ergibt sich da ja die Möglichkeit, die grundsätzliche Problemstellung anzusprechen. Die meisten Leute - und Du scheinbar auch - suchen nur einen Weg, der ihnen plausibel erscheint(!) und fordern den dann mehr oder weniger ein. Dabei ist dein Gegenüber in der Regel viel motivierter dir zu helfen, wenn er die Problemstellung kennt und sogar noch selbst "kreativ" sein kann ... besonders wenn er über mehr KnowHow zu dem Thema verfügt. Zudem nicht erwarten, dass da wer sagt "wir machen das so und so". Solche fixen Absprachen sind eh zum relevanten Zeitpunkt vergessen.

Ich habe jedenfalls die Erfahrung gemacht, dass bei einer solchen Herangehensweise viel öffter die richtige Hilfe zum richtigen Zeitpunkt da ist.

0
markusher 21.07.2017, 11:29
@CodoLPZ

das kannst du mit deiner ex absprechen. wenn sie mit dir darüber reden will, ist das gut für dich. ansonsten ist es ihre sache wie sie die betreuung des kindes sicherstellt.

0

Was möchtest Du wissen?