Auskunftspflicht Bluttest?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst Einsichtnahme verlangen nach §630 g bzw. §810 BGB. Auch das SGB V regelt das Recht auf Einsichtnahme beim Arzt(!).

Anspruch auf kostenlose Kopien der Unterlagen hast Du allerdings nicht.

Ob in Deinem Bundesland Borreliose nicht sowieso meldepflichtig ist, erfährst Du im Web.

@ C3yl0nt3

Klar musst du persönlich zur Praxis gehen, weil ein neues Quartal angefangen hat und dazu braucht der Arzt deine Versichertenkarte.

Schliesslich muss er ja der Krankenkasse gegenüber abrechnen.

Ansonsten kannst du als Privatpatient angesehen werden.

Ist das jetzt ein Problem für dich, dir einen Termin geben zu lassen und den Befund mit dem Arzt durchzusprechen?

Das machen alle Ärzte so, dass bei einem neuen Quartal man die Versichertenkarte vorlegen muss.

Ich gehe davon aus, dass man dich bei einem positiven Test informiert hätte. Warum du keine Auskunft bekommst ist mir schleierhaft. Nur weil ein neues Quartal beginnt und man die Beratung abrechnen könnte? Das wäre, im Falle eines positiven Ergebnisses, schon armselig. Borelliose ist ja kein einfacher Schnupfen.

Von dem abgesehen ist es dein Recht die Ergebnisse zu bekommen. Telefonisch ist das so ne Sache wegen Datenschutz, ich würde persönlich vorbei gehen und mir das Ergebnis holen. 

Es würde noch die Möglichkeit bestehen dir von dem Labor den Befund zuschicken zu lassen. Ich handhabe dies immer so, auch mit Arztbriefen, damit ich meine Befunde zu Hause immer zusammen habe.

Was möchtest Du wissen?