Auskunft über Gesundheitszustand?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Grundsätzlich unterliegen Ärzte der ärztlichen Schweigepflicht, nur der Patient selbst kann den Arzt davon rechtskräftig entbinden. Bei nahen Angehörigen wird jedoch eine mutmaßliche Einwilligung angenommen, man nimmt also an, das der Patient seine Einwilligung erteilen würde. Demnach kannst du davon ausgehen, das du auch Auskunft über den Zustand bekommst. Solange sie ansprechbar ist, soll deine Uroma einfach den Arzt von der Schweigepflicht entbinden, dann ist das überhaupt kein Problem. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey ho ja und nein da ist eine Menge Ermessensspielraum in der Regel bekommst du auf jeden Fall die groben Eckdaten wie beispielsweise ob sie einen Herzinfarkt hatte und ob sie länger bleiben muss allerdings für genauere Infos wie geplante Operationen Reha und so weiter musst du schon zu den nächsten Angehörigen beziehungsweise Bevollmächtigten gehören ich wünsche dir alles Gute und gute Besserung für deine Uroma mit besten Grüßen Rondo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?