Auskunft bzw. Kopie des Befundes einer Amtsärtzlichen untersuchung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

hallo

genau das ist da auch meine frage gewesen bei der arge...

was bitte beleibt dann da an arbeiten für mich...

er meinte ich könne ja in büros arbeiten..super

als Landwirt...

Dafür muß ich nun 8 Bewerbungsbemühungen jeweils bis zum 20. vorlegen.

Die leute da wissen nicht wohin, ich schonmal garnicht, zumal ich auch nach einem jahr mich hier nicht wirklich auskenne.

aber egal, das ist eine sache die ich geregelt bekomme.

Das Problem ist das ich weiß das nach §25 SGB 10 ich ein recht auf aktenauskunft / einsicht habe und mir auch kopieen anfertigen darf, bzw. diese mir anfertigen lassen kann im selben zuge von der arge, ggf. gegen Aufwendungsentschädigung, soweit ich aber auch weiß gilt dies nur im rahmen einer Ermittlung die in meinem Falle nicht gegeben ist.

Da ich meine Hausarzt wechseln wollte, beim alten verschanden etliche Stuhlproben und andere sachen regelmäßig und ich mich da nicht wirklich gut beraten und behandelt gefühlt habe, hatte ich zum zeitpunkt der AAU keinen Hausarzt...

Aber trotzdem danke... ich denke ich werd, da es sich um meine daten handelt auskunftsersuchen beim MDK über die von mir gespeicherten daten etc. versuchen.

Desweiteren musste ich an der Arge unterschreiben das der MDK meine daten an die arge geben darf, ich habe den MKD also von der Schweigepflicht befreit gegenüber der Arge, somit müsste ich doch ohnehin ein recht drauf haben, oder verstehe ich das alles falsch.

sorry.. und vielen dank für eure antworten

Hallo. Wenn Du bei der Amtsärztlichen Untersuchung angegeben hast, das Dein Hausarzt eine Befundkopie bekommt, hast Du Chancan, darüber an eine Kopie zu kommen. Sonst bekommt sie nur der "Auftraggeber" der Untersuchung. So ist es jedenfalls beim MDK bei mir gewesen. Ich selbst habe von denen auch nicht die Ergebnisse in die Hand bekommen. Das habe ich über meine Hausärztin erhalten. Weiterhin viel Erfolg. LG b.

entsprechnede nachweise das ich über diese Zeiträume nicht bzw. eingeschränkt erwerbsfähig war bzw. bin.

Kann ich eine kopie des Befundes in kopie der Amtsärztlichen untersuchung beantragen, bzw. bekommen?

Mit internetten grüßen Martinshorn

grundsätzlich stehen dir alle daten zu, d.h. du hast anrecht auf einen schriftlichen befund (anders röntgenbilder, die gehören der klinik).

aber noch was is mir aufgefallen.. wie willst du 6 stunden arbeiten ohne zu stehen/zu sitzen?!?

Mir sagte so ein "netter" Ars.. vom MDK, das ich für Museumstätigkeiten geeignet wäre. Da sind alle Anforderungen wechselnd dran. Die geben manchmal einen Mist von sich, der an jeder Realität vorbei geht. LG b.

0

Was möchtest Du wissen?