Auskehrung P-Konto?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Alles Geld was über deinen Freibetrag eingeht wird zugunsten der Pfändung gesperrt und muss nach einer gewissen Frist von der Bank an den Pfändungsgläubiger "ausgekehrt" werden. Das ist bei einem Pfändungsschutzkonto so Vorschrift und da muss sich die Bank daran halten. 

Wenn du Beträge nicht verfügst werden die genauso behandelt - eigentlich darf das auch ein Bankchef nicht anders entscheiden, da er sich ebenfalls an die Regeln halten muss. 

Solange der Anwalt (Pfändungsgläubiger) nicht dagegen vorgeht hat der Chef also Glück, sonst muss er unter Umständen aus seiner Tasche zahlen, dafür, dass er gutmütig zu dir war.

Ich finde es trotzdem sehr dreist das ich keine Benachrichtigung bekam das mir der Anwalt Mitte des Monats Geld abbucht.Dachte sowas wird immer am Ende gemacht und nicht per Überweisung in meinem Namen.Es sieht so aus als hätte ich die an dem Tag getätigt.

0
@Mad0293

Ein Pfändung bedeutet eine "Zwangsmaßnahme" das heißt, du wirst gezwungen deine Schulden zu bezahlen - muss ich mehr erklären??

0

Was möchtest Du wissen?