Aushilfe vs. Berufsorientierung

3 Antworten

Wenn bei DM die Möglichkeit einer späteren Ausbildung besteht, ist Aushilfe nicht schlecht. Aber bei Berufsorientierung lernst du verschiedene Betriebe kennen und die dich. Was die Chancen auf einen Ausbildungsplatz erhöht. Ich weiss ja nicht wie alt du bist, aber ich denke die Chance auf eine Ausbildung wird immer geringer. Außerdem denke ich, dass wenn du erst mal Geld verdienst, dass die Motivitation auf Ausbildung sinkt. Vielleicht nimmst du den Aushilfejob erst mal und suchst weiter nach einer Lehrstelle.

Also wenn du Drogist werden möchtest, würde ich mich für DM entscheiden. Einfach weil es nie schlecht ist "einen Fuß in der Tür" zu haben. Du kannst dort bereits im Praktikum zeigen, was du kannst, positiv auf dich aufmerksam machen und zum Ende des Praktikums entweder ein gutes Praktikumszeugnis erhalten oder vielleicht einen Ausbildungsplatz. Wenn du dich auf eine Fachrichtung schon festgelegt hast, helfen dir natürlich die Einblicke in eben diesem Ausbildungsberuf sehr gut. Wenn du nicht wüsstest, was du lernen möchtest, würde ich dir zur Berufsorientierung raten.

Lg

Sprich mit DM. Wenn sie dich haben wollen, kannst du dort als Aushilfe bereits Erfahrungen sammeln.

Ob Das JobCenter damit einverstanden ist, ist die nächste GuteFrage

Nach wie viel Tagen sollte ich nochmal Anrufen, wenn ich keine Antwort von dem Betrieb bekommen habe, wo ich mich als Aushilfe beworben habe?

(einzelhandel) Hab mich letzte Woche Donnerstag beworben.

...zur Frage

Kann ich trotz Schulpflicht arbeiten?

Juten Tag,

ich habe dieses Jahr mein Abschluss (Mittlere Reife) gemacht und habe auch leider kein Ausbildungsplatz oder ein Platz für das FSJ bekommen. Da ich noch nicht volljährig bin, bin ich noch Schulpflichtig. Ich wollte als Überbrückung aufs nächste Jahr ein Praktikum machen, hat aber auch nicht so hingehauen :-D Die Schulbehörde geht mir schon auf den Senkel und Droht mir mit Bußgeld. Wäre es möglich, dass ich einen Job mache (also ohne Lehre oder sowas)...zum Beispiel Kellnern oder als Aushilfe in einem Einzelhandel?

Ich bedanke mich schon mal bei euch! ;-)

...zur Frage

Im Einzelhandel arbeiten und schwanger?

Hallo zusammen,

ich arbeite im Einzelhandel in der Molkerei Abteilung. Bin jetzt in der 6. Woche schwanger. Ich schleppe täglich Milch Kartons und andere schwere Sachen hin und her. Habe immer Angst, da man eig nicht so schwer heben sollte. Bin das erste mal schwanger, ich weiss nicht wieviel man heben kann. Die Frage jetzt, soll ich meinem Chef jetzt schon was sagen oder soll ich bis zur 12. Woche warten? Beim Frauenarzt war ich noch nicht, der Termin ist erst in einer Woche. Hoffe jemand kann mir helfen, der auch im Einzelhandel gearbeitet hat :)

...zur Frage

Ich arbeite alle Tage in der Woche?

Ist dieser Satz richtig?

Ich arbeite alle Tage in der Woche und ich habe nicht viel Zeit, aber ich kann 8Stunden pro Woche Urlaub machen.

...zur Frage

Wiedereingliederung wieviel Tage in der Woche?

Hallo... Ich bin jetzt seit einer Woche 3 mal wöchentlich für 3 std wieder arbeiten. Nach einem doppelten Bandscheibenvorfall. Es fällt mir nicht leicht aber ist auszuhalten. Nun muss ich nächste Woche wieder zum Arzt. Die nächste Steigerung wäre dann ja eigentlich täglich 3 std. Ich arbeite im Einzelhandel also 6 tage woche ich habe immer einen Tag frei gehabt. Diesen möchte ich auch gerne beibehalten damit ich wenigstens einen Ruhe Tag dazwischen habe. Dies hat meine Physiotherapie mir auch geraten. Geht das denn überhaupt ? Oder muss ich volle 6 Tage immer arbeiten? Lg

...zur Frage

Teilzeit job-Fahrtkosten absetzen?

Hallo..

Ich zwar habe ich einen Teilzeitjob (20 stunden in der woche täglich 4). Der weg bist zur arbeitsstätte beträgt hin und rückweg ca. 20 km. Kann ich die Fahrtkosten i-wo absetzen? Bzw wieder bekommen. Steuern zahl ich ja nicht.

Danke für die Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?