Ausgezahlter Pflichtteil. Reicht eine selber geschriebene und unterschriebene Bestätigung?

3 Antworten

Oder können die 4 Geschwister das Geld was durch einen Fehler zu wenig angegeben wurde, auch noch verlangen?

Ja. Ganz abgesehen davon, dass die hier widergegebene Formuierung hasrsträubender Unsinn ist, denn nicht "alle Pflichtteils-und Pflichtteilsergänzungsansprüche des Verstorbenen" sonder die der Pflichtteilsberechtigten gegen den Nachlass resp. Erben sollten mit diesr Abgeltungserklärung wohl gemeint sein:

Nach § 2332 BGB beginnt die Regelverjährungsfrist für Pflichtteilsansprüche von drei Jahren mit dem Erbfall.

Ist die Berechnungsgrundlage für den Pflichtteilsanspruch fehlerhaft ermittelt oder berechnet, steht jedem Pflichtteilsberechtigten Nachforderung zu.

Erst 3 Jahre nach dem Erbfall wäre der Erbe da aus dem Schneider.

G imager761


Die Abfertigung muss nicht dem Pflichtteil entsprechen und kann frei vereinbart werden dachte ich.

natürlich müssen die nicht die zeche für die fehler deines bekannten zahlen...!?

Danke für die Antwort.

Versteh nicht ganz.Die Frage war ob das unterschriebe rechtsgültig ist und die vier nun nicht mehr bekommen weil die unterschrieben haben.

0
@WerWeissEsDoch

Obwohl er eine schriftliche Bestätigung hat das damit alle Pflichtteils-und Pflichtteilsergänzungsansprüche abgegolten und erledigt sind?

0
@Luzt66

welch ein konstrukt wegen einer einfachen sache .

da zahlst den 4 parteien eben etwas nach !

geiz ist geil : überweisungskosten abziehen !!!

0

Geld vom Konto eines Sterbenden abholen?

Mein Vater liegt momentan im Krankenhaus & wird mit Sicherheit bald sterben. Ich habe noch 4 weitere Geschwister, die sich aber in den letzten 10 Jahren nie um ihn gekümmert haben. Er besitzt mehrere Konten, auf denen sich Geld befindet (insgesamt mehr als 20.000€). Ich habe für alle Konten eine Vollmacht & soll jetzt -nach seiner Aussage- das Geld abheben, damit meine Kinder & ich versorgt sind. Er hat jedoch kein Testament & ist nicht mehr in der Lage, selbst eins zu verfassen. Meine Geschwister sollen nicht mehr als den Pflichtanteil bekommen, den Rest möchte er mir "vererben". Meine Frage ist nun, ob ich mich -wenn ich jetzt das Geld abhebe- irgendwie strafbar mache, obwohl er mich vor Zeugen darum bat.

...zur Frage

Kann das Sozialamt auch in Konten einblicken,die man nicht angegeben hat?

Was passiert wenn Konten aufgedeckt werden mit Geld?Bitte weieterhelfen-Peter

...zur Frage

Wie viel Geld habe ich auf dem Konto?

Weiß nicht wie viel ich auf dem Skonto habe. Ob es Summe Soll, Summe Haben oder aktueller Kapitalsaldo ist. Schaue Anhang

...zur Frage

Paypal Konto - Einschränkungen bei unverifizierten Konten?

Normalerweise wird ein PayPal-Konto mit dem eigenen Bankkonto/der eigenen Kreditkarte verknüpft, um direkt auf das eigene Geld zugreifen zu können.

Ich persönlich würde allerdings ein unverifiziertes PayPal-Konto bevorzugen, da ich bei Internet-Transaktionen nicht unbedingt meine Kreditkarte mit ins Spiel bringen würde. Also Geld über ein anderes PayPal-Konto an das eigene, unverifizierte schicken und dann über das bezahlen.

Ich habe einige Foren durchforstet, aber keins war sich über die Einschränkungen unverifizierter PayPal-Konten einig. Also es scheint bei unverifizierten Konten bestimmte Einschränkungen zu geben, was man an Geld bezahlen/schicken und erhalten darf; einige meinten, das es unverifizierte Konten bei PayPal überhaupt nicht mehr geben würde.

Meine Frage wäre nun, was genau die Einschränkungen bei unverifizierten PayPal-Konten in Deutschland wären, und vor allem, ob Einschränkungen dauerhaft oder z.B. nur monatlich angewendet werden.

...zur Frage

Kontopfändung- Konto auflösen?

Habe seit Oktober eine Pfändung drauf. Habe knapp noch über 400€ auf den Konto. Habe aber noch 2 weiter Konten. Meine Frage ist, was passiert mit den Geld wenn ich das Konto auflösen lasse? Bekomm ich das auf eins meiner anderen Konten?

...zur Frage

Erbrecht - mein Vati ist neu verheiratet was Erbe ich in diesem fall?

Mein Vati hat aus erster Ehe drei Söhne welche aus ganz rein persönlichen Gründen ererbt sind und somit ja Anspruch auf ihren Pflichtteil haben. Aus zweiter Ehe bin ich und mein Papa und ich haben ein super Verhältnis und hängen sehr an einander. Nun ist mein Vati seit Jahren aber in dritter Ehe verheiratet und die Frau hat zwei Kinder.

Meine Frage ist da mein Papa schon 86 Jahre ist welcher Teil steht mir zu wenn er vor seiner Frau von dieser Welt gehen sollte zu.?Und was ist dann wenn sie irgendwann später geht bekommen dann alles ihre Kinder?

Ich wäre für klar erklärte antworten sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?