Ausgewogen ernähren mit 1,50€ am Tag?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Kartoffeln, Nudeln, Reis, Dosenmais, Dosenerbsen, Dosenbohnen, Dosenaprikosen und Apfelmus kaufen, zwiebeln, tiefkühlbeeren, tiefkühlspinat und tiefkühlgemüse. Das alles ist billig und du kannst
Suppen
Eintöpfe
Gemüse pfannen
Reis Pfannen
Nudelgerichte und salate draus machen. Zu trinken:
Wasser und tee
Pancakes:
300g mehl, 500ml wasser, 1/2 pck Backpulver, 1 pck vanillezucker und 3 el zucker vermischen und mit Marmelade oder nutella bestreichen. Du kannst auch kuchen backen:
6 eier, 250g zucker und 225g haselnüsse verrühren und bei 180grad 30min backen.
Alles was übrig bleibt frierst du ein. Milchreis, griesbrei, fladen, lángos (langosch), semmeln, brot, toast hawaii, sandwiches, rührei, omelette sind auch billig und gut.
Ca 5 tütensuppen oder dosensuppen würde ich dennoch kaufen. Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für 1,50 am Tag kannst du froh sein, wenn du überhaupt satt wirst.

Viel mehr als Brot und Margarine ist da nicht drin. Und Wasser soll sehr gesund sein. Man wird jedenfalls nicht fett.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo BCfinal,

hier must du abstriche machen und strategisch denken. Eine gesund und ausgewogene Ernährung ist hier teilweise trotzdem möglich.

Essenziell ist erstmal das du satt wirst,

Zum Frühstück also monoton Haferbrei mit Wasser angereichert. Ist Nahrhaft, gesund, macht Satt und brauchst keine extrakohle für Milch hinblättern.

Mittags eben Sattmachen. Kartoffeln(ACHTUNG- nicht lange haltbar), Reis, Linsen und andere Hülsenfrüchte. Dazu kaufst du dir am besten in möglichst großen Packen TK- Gemüse. Erbsen, Karotten und Spinat bieten sich besonders gut an. - Damit hast du auch echt viele Möglichkeiten das ganze zu kombinieren, das du nicht jeden Tag das selbe hast.

Dann eben noch verschiedene Soßen, die du fertig kaufen kannst oder dir selber machen bzw. verfeinern. Die günstigste Tomatensoße kannst du mit wenigen Gewürzen noch richtig schmackhaft pimpen.

Abends dann Brot, aber nicht mit teurer Wurst, sondern Aufstrichen.

Es geht mich zwar nichts an, aber wieso nur 1,50€? Das ist brutal wenig und auch mit meinen Tips kaum machbar. Kannst du dir nicht ein wenig unterstützung holen?

Wünsche dir viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BCFinal
22.08.2016, 15:06

Ich muss darauf warten das mein Bafög genehmigt wird. Ich studiere in den Niederlanden, und meine Uni gibt die Bescheinigungen immer auf den letzten drücker raus. Wenn alle dokumente beisammen sind kann es bis der Antrag durchkommt trotzdem 2-3 Monate dauern.

0

Nein, gottseidank mußte ich dies noch nie.

- Erstelle Dir einen Speiseplan für eine Woche im Voraus.
- Schreibe Dir alle Ein- und Ausgaben auf
- Achte auf Sonderangebote aus den wöchentlichen Supermarktprospekten
- Selbst kochen lohnt sich!
- Saisonales Obst und Gemüse ist dann günstig, wenn aus Deiner Umgebung kommt. Deshalb mit offenen Augen über einen Wochenmarkt gehen
- Vielleicht hast Du Freunde/Verwandte, die einen eigenen Garten haben und Dir etwas Gemüse/Salat/Obst schenken.

Preiswerte, selbstgemachte Gerichte:

- Pellkartoffeln mit Quark (Kartoffeln sind preiswert), Bratkartoffeln, Kartoffelslat etc.
- Mehlspeisen wie Pfannkuchen mit Speck, Apfelpfannkuchen (Mehl, Milch, Ei, preiswerte Äpfel vom Markt.), Zwetschenknödel, Mehlklöße mit Specksoße etc.
- Kartoffelsuppe
- Wirsing und Spitzkohl (z.Zt. preiswert)
- Hülsenfrüchte sind preiswert
- Frische Geflügelinnereinen ebenso

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwierig. Du wirst am besten viel selbst kochen und einige Rezepte ausprobieren. 

Kartoffeln, Milch und Eier sind zusammen fast ausgewogen.  Bratkartoffeln mit Ei, Kartoffelpüree, Reibekuchen, Ofenkartoffeln mit Quark als Beispiel.

Mehl zum Backen, zb Fladen, Brot, Eierpfannkuchen...

Rote Linsen, trockene Hülsenfrüchte vom Türken für Suppen. 

Möhren, Zwiebeln und Äpfel für die Vitamine. 

Pflanzenöl. 

Nudeln, Tomatenmark, Brühwürfel.

Vollkornbrot für 50 cent und Margarine, Marmelade. 

Ab und zu ein paar reduzierte Käse/Wurst/Fleischpakete

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt nicht viel was man da machen kann zum großen teil halt nudeln und reis, vielleicht einfach n großes leib brot aus der brot abteilung beim laden um die ecke holen (reicht für 3-4 wochen wenn man alleine is[s]t)hier gibt es auch einige tolle ideen

http://www.chefkoch.de/forum/2,6,265452/Die-1-Euro-Rezeptesammlung.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wow, das ist echt wenig! Ab zum Discounter und alle möglichen Schnäppchen kaufen. Billig große Mengen an Kartoffeln oder Nudeln, Brot und Gemüse, davon Speisen kochen und auch einfrieren..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Überall liegen Äpfel und andere Früchte in den Gärten und an den Straßenrändern usw. rum und vergammeln. Da kann man schon einsammeln.
Auf einem Kartoffelacker Nachlese halten spart auch was ein! Auch viele Wildkräuter sind essbar und ergeben gute Salate, usw., usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Puh..du könntest dir tiefkühlgemüse kaufen..das teilst du dir einfach ein. Dann evtl etwas Reis oder Nudeln..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sachen kaufen wo länger halten auch und dich ernähren davon.. klar, gesunde Nahrung ist immer teurer, wieso auch immer - versteht keiner...

salat -> einmal kaufen und ab in kühlschrank dann kannst locker 3 Tage davon essen

Obst -> wie gemüse, ab in den Kühlschrank und es hält sich auch länger..

Brot, Nudeln, Suppe...

- Spaghetti m. Tomatensoße

- Kartoffel mit Butter und Quark (bei uns nennt man das auch "arme leute essen")

- Pfannkuchen

- Kartoffelpuffer

- Pizza

- Brot mit Wurst/Käse/Marmelade/Honig

- Reis mit Süßsauer Soße

- Salat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mit 1.5 ist das eigentlich nicht moeglich. Ich habe schwierigkeiten dabei, mich mit 10 Euro am tag zu ernähren. Und wenn das auch noch Ausgewogen sein soll, kommst du eher auf 30 Euro am Tag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?