Ausgerenkter Daumen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

es hilft wirklich nicht, hier solche Fragen zu stellen, denn nicht einmal ein Arzt könnte antworten, ohne dich persönlich gesehen, untersucht und bildgebende Diagnostik zu Hilfe genommen zu haben. Laien können dir daher schon gar nicht vernünftig antworten.

Ganz sicher ist es kein ausgerenkter Daumen, denn da hättest du starke Schmerzen und würdest schon in der Notfallambulanz eines Krankenhauses sitzen.

Eine Arthrose oder Arthritis nur aufgrund deines Alters auszuschließen, macht keinen Sinn, denn selbst Kleinkinder können bereits daran erkranken. Das ist völlig altersunabhängig. Es könnte also durchaus eine Rhizarthrose sein (Arthrose des Daumengrundgelenkes), was aber natürlich nur ein Arzt diagnostizieren kann. Auch eine Sehnenscheidenentzündung kommt bei stark belasteten Sehnen (stundenlanges Schreiben am Computer, einseitiges Rühren in Großküchen, Sportausübung, Spielen eines Instrumentes, häufiges Pipettieren in Forschungslabors, etc.) natürlich in Frage.

Du solltest unbedingt zu einem Orthopäden gehen, der "Handchirurgie" als Additivfach gewählt hat. Mit dieser Zusatzausbildung und der entsprechenden Erfahrung, wird er dir am ehesten weiterhelfen können. Wo in deiner Nähe ein Arzt mit dieser Zusatzausbildung zu finden ist, erfährst du durch einen Anruf bei der Ärztekammer. Keine Sorge, der Name "Chirurgie" in der Spezialausbildung bedeutet nicht, dass sofort operiert werden muss, sondern nur, dass der Arzt auch dafür befähigt ist. Er hat auf jeden Fall erweiterte diagnostische und therapeutische Möglichkeiten, als der "normale" Orthopäde.

Bitte warte nicht zu lange mit einem neuerlichen Arztbesuch, denn außer den angesprochenen, gibt es noch ungefähr 1001 Möglichkeiten ;-), woran deine Beschwerden liegen könnten. Wenn du zu lange zuwartest, kann es zu Verhärtungen und Verdickungen der Sehnen kommen, die eine Diagnosestellung und erst recht Therapie, weiter erschweren könnten. Sollte dich der Orthopäde eventuell an einen Rheumatologen weiter überweisen, erkläre ihn bitte nicht für verrückt, sondern geh hin. Auch Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis sind NICHT altersabhängig. Bereits Kleinstkinder können daran erkranken! Das jüngste Kind, das ich selbst mit einer Form von rheumatoider Arthritis kennengelernt habe, war 7 Monate alt! Das heißt um Himmels willen nicht, dass du so etwas haben musst, aber wenn ein Arzt eine Ausschlussdiagnose dieser Art als angemessen erachtet, ist es sicher nicht zu weit hergeholt, das auch zu machen.

Oh je, das ist jetzt ein langer Vortrag geworden. Der langen Rede kurzer Sinn: bitte geh bald zum Spezialisten, nur der kann dir weiterhelfen.

Alles Gute und viele liebe Grüße

Lilly "Tanzistleben"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir leider nicht sagen was es sein kann. Ich kann dir aber mit Gewissheit sagen dass der Daumen nicht ausgerenkt ist. Ein ausgerenkter Knochen schmerzt mehr als ein gebrochener Knochen. Dann wärst du schon lange freiwillig beim Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ws hälst du davon mal zum Arzt zu gehen ?

Ganz ehrlich was erwartest du dir hier von deiner Frage? Ferndiagnosen sind bei sowas immer schlecht. Geh zum Arzt und lass es abklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tellmemore99
26.02.2016, 22:03

Da ich bereits beim Arzt war und der nichts feststellen konnte, frage ich hier nach! Da es keine allzu schlimmen Schmerzen sind halte ich es auch noch nicht für nötig. 

0

Geh zu einem Arzt. Ferndiagnosen helfen dir nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tut es eher Vorne oder beim Handgelenk weh?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tellmemore99
26.02.2016, 22:02

Eher am Handgelenk. Eigentlich direkt da, wo diese daumensehne zum Handgelenk "übergeht" 

0

Was möchtest Du wissen?