Ausgelernte Medizinische Fachangestellte und jetzt?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

In Deutschland ist die berufliche Vorbildung für ein Studium ohne Abitur unerlässlich. Der Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf gilt bundesweit als Mindestvoraussetzung. Außerdem wird von den Studienanfängern ohne Abitur auch Berufserfahrung erwartet. Die Dauer der für den (Fach-)Hochschulzugang notwendigen Berufserfahrung variiert jedoch von Bundesland zu Bundesland. Neben der beruflichen Qualifikation müssen die Bewerber aber auch noch weitere Zulassungsvoraussetzungen erfüllen, um ein Studium aufnehmen zu können. Diese variieren ebenfalls abhängig vom Bundesland, teilweise auch von Universität zu Universität. So verlangen manche Hochschulen eine Hochschulzugangsprüfung, einige ein Probestudium, wieder andere den Nachweis einer Fortbildungsprüfung nach der Berufsausbildung.

Jedoch glaube ich , dass ein Medizin Studium ( soweit du es beginnen möchtest ) ohne einen geeigneten Hochschulabschluss (Abitur) nicht möglich ist. Die Plätze für Abiturienten sind schon schwer genug zu bekommen.

Was möchtest Du wissen?