ausgelernt doch immernoch azubi?

6 Antworten

Ja, so kann es leider laufen, wenn man vom Ausbildungsbetrieb übernommen wird...

6 Monate Berufserfahrung sind ein guter Anfang, aber je nach Beruf noch nicht unbedingt genug, um woanders eine gute Stelle zu bekommen. Natürlich kannst du genau das dennoch probieren, dich also bewerben und schauen, ob und welche Angebote du schlussendlich bekommst!

Wenn die Angebote noch nicht so prickelnd sind, halte weiter dort durch und sammle mehr Berufserfahrung. Die ist halt einfach mal der Schlüssel. Es wäre fatal, wenn du jetzt ohne Alternative einfach kündigst! Dann wird es nämlich nicht einfacher mit der Suche nach was neuem...

Das ist leider das Los eines Azubis, der nach der Ausbildung im Betrieb übernommen wird. Das war damals bei mir anfangs genauso, aber schon 1,5 Jahre später war ich Teamleiter von dem "Laden".

Was ich damit sagen will: Du bist noch frisch ausgelernt und das Verhalten der Kollegen wird sich - je nach deiner Leistung - Monat für Monat ändern. Sei Selbstbewusst, mach deine Arbeit gut, arbeite selbständig und schon bald wird es besser.

Sieh es Positiv: In dem Unternehmen darfst Du dir sicher den einen oder andere Fehler mehr erlauben, weil man dich von der Ausbildung kennt. Würdest Du in einem fremden UNnternehmen arbeiten, sähe das anders aus.

danke für deine antwort christian,

da stimme ich dir zu aber ich bin es echt leid. und leider kann man sich hier nicht hocharbeiten weil es keine abteilungen gibt bzw. andere positionen als AG und AN.

Ich habe auch immer keine lust mehr mit schelchter laune nach hause zu kommen bzw. heulend darüber nachzudenken wann es endlich ein ende hat. ich würde gerne hier bleiben ja, aber die aussichten sagen nein

0
@Sanane99

Dann sprich mit deinen Kollegen darüber. Das kann man ja auch nett formulieren.

0
Sie weisen mich egal bei was auch immer auf etwas hin was ich hätte besser machen können

Ohne dir jetzt zu nahe zu treten, aber es wird sicher auch was dran sein, direkt nach der Ausbildung hat man halt noch nicht die Selbe Erfahrung. Und man sollte daher offen für Kritik sein.

Was jedoch sicher ''hängen'' bleibt ist, dass du dort halt noch von den meisten Leuten als Azubi gesehen wirst, weil du dies bis vor kurzem halt auch warst.

Um dich weiterzuentwickeln würde ich ein Arbeitszeugnis verlangen und dich beginnen in anderen Firmen zu bewerben. Dies zum einen damit du nicht mehr als Azubi gesehen wirst und zum anderen auch lohntechnisch.

ja klar bin offen für kritik keine frage, mir ist auch klar das ich wenig berufserfahrung habe und somit nicht alles perfekt mache. aber ständig diese scheisse sich anhören zu müssen nervt und bin mir auch ziehnlich sicher das es nicht jeder gut meint mit dem was er sagt, denke auch das es die beste entscheidung wäre zu wechseln

1

Man sagt "Da wo man lernt, bleibt man Azubi".

Es empfiehlt sich die Abteilung zu wechseln, sofern möglich oder das Unternehmen zu verlassen.

Natürlich kannst du das Thema ansprechen, aber vermutlich wird es nichts ändern.

hey danke für deine antwort, abteilungen haben wir hier leider keine da es eine kleine firma ist, glaube mir bleibt nichts anderes übrig als die firma zu wechseln

0
@Sanane99

Hm, ja. Das war schon früher so bei uns... da hieß es immer schon "In der Abteilung wo du auslernst, bleibst du Azubi" und das ist halt leider (meist) wirklich so...

Klar kannst du es ansprechen und sagen, dass du ausgelernt hast, und du kein AZubi mehr bist. ABer ich fürchte das würde nicht viel ändern.

BEVOR DU KÜNDIGST würde ich das allerdings versuchen! Vielleicht ändert sich ja doch etwas von den Kollegen.

0
@SirPanda

ich glaube nicht wirklich das sich da was ändern wird und bin zudem dann noch unbeliebt in der firma wie man es immer ist sobald man etwas negatives sagt, keine lust auf sowas.

1

Dich gründlich sachlich und fundiert über realistische Jobangebote in deinem Bereich und Wohnbezirk informieren, Bewerbungen schreiben und wenn alles gut läuft wechseln.

tu ich bereits aber ich habe keine lust mehr hier zu bleiben

0
@Sanane99

dann wärst du komplett arbeitslos was tatsächlich nich zu empfehlen is.

0
@ewigsuzu

ja da hast du recht aber um ehrlich zu sein habe ich keine geldprobleme daher wäre es nicht sooo schlimm für 1-2 monate arbeistlos zu sein

0
@Sanane99

Sind eher deine Eltern die dann blechen dürfen hmm.

0
@ewigsuzu

nein nicht wirklich, weil ich erspartes habe, bitte habe nicht direkt vorurteile danke!

0
@Sanane99

Naja egal welches Geld du hast das meiste davon kam von den Eltern.

0
@ewigsuzu

hä ich arbeite vollzeit, denkst du meine eltern geben mir noch geld? selbst wenn wo ist das problem? soll ich mir von fremden geld borgen oder was wtf

0
@Sanane99

Das is nur eine mathematische rechnung um deine gefühle gings mir grad gar nich auch nich um moral oder so.

0

Was möchtest Du wissen?