Ausgelaufene Flüssigkeit von Wärmekissen entfernen?

1 Antwort

Die Flüssigkeit in den Wärmekissen ist eine übersättigte Lösung. Wenn man diese nun mit Kristallen "impft" oder einen anderen Auslöser gibt, schlägt die Lösung in einen Feststoff um und gibt dabei die Reaktionsenergie als Wärme ab. (Exotherme Reaktion) Um das ganze wieder in die flüssige Form zu bringen, muss die abgegebene Wärme wieder zugeführt werden, damit die Umkehrreaktion stattfinden kann. (Endotherme Reaktion) Der sicherste Weg wäre die Schuhe zu kochen, was sie aber zerstören würde. Mein Rat wäre mehere Lagen Küchenpapier (umso saugfähiger umso besser) auf die Sole zu legen und dann die betroffenen Stellen mit einem Fön erhitzen. So kann punktuell die Umkehrreaktion stattfinden und das Papier saugt die Lösung auf. Hinterher müssen die Schuhe auf jeden Fall noch in die Waschmaschine. Ansich würde ich die Schuhe wegwerfen, das die Lösung schädlich ist. Du bekommst in den Schuhen schließlich direkten Kontakt mit der Lösung. Der Schweiß weicht deine Haut auf und die Stoffe aus der Lösung können in deine Haut und deinen Körper gelangen. Die Frage ist jetzt also nur ob dir die Schuhe das Gesundheitsrisiko wert sind. Ich würde sie schweren Herzens wegwerfen.

Wow, vielen Dank für die ausführliche und verständliche Antwort und Einschätzung!

Du hast vermutlich recht - da ich auf verschiedenen Seiten gelesen habe, dass es eigentlich nur eine Salzlösung sei, die nicht giftig sei, dachte ich eben versuche ich mal eine Rettung... Schade um die Schuhe jedenfalls :-/

0

Was möchtest Du wissen?