Ausgehen beim betreutet wohnen?

15 Antworten

Wenn Du Dich als 12-jährige (s Mädchen? wirklich 9. Klasse???) ständig mit wesentlich Älteren rumtreibst, wundert mich nicht, dass deine Eltern Dir vieles verbieten.

Das ist aber auch kein Grund für ein betreutes Wohnen. Dort würde genauso  (evtl. sogar noch mehr) auf Dich aufgepasst, und Du dürftest mit den "Erwachsenen" ganz bestimmt auch nicht lange draußen bleiben.

Geregelt ist das erst ab 15, drunter zählt man als Kind und dürfte höchstens bins 20 Uhr ohne Eltern draußen bleiben.


Du kannst nur in ein betreutes Wohnen, wenn das Jugendamt das aufgrund körperlicher Misshandlungen zuhause dies befürwortet. Nur ein strenges Elternhaus ist kein Grund für einen teuren Platz im Betreuten Wohnen. Und in deinem Alter wirst du sehr wenig Ausgang bekommen. Du bist erst 12!!

Man kann nicht so einfach mal in ein betreutes Wohnen gehen, weil einem zu Hause das Eine oder Andere nicht passt.

Du müsstest erst mal zum Jugendamt gehen und dort deine Probleme schildern. Evtl. wird das Jugendamt dann das Gespräch mit deinen Eltern suchen und so versuchen, die Probleme zu lösen.

In deinem Fall wird es aber sicher nicht so weit kommen, weil du im Grunde keine so großen Probleme hast, dass du aus der Familie genommen werden müsstest.

Im Übrigen kann ich verstehen, wenn deine Eltern ein Auge auf dich haben und dir viel verbieten. Du bist zwölf und hast Freunde, die weit älter sind als du. Da kann man schon besorgt sein.

Was möchtest Du wissen?