ausführlicher Lebenslauf-so ok?

5 Antworten

Sehr viel Rechtschreib - und Grammatikfehler, bitte nochmal überarbeiten !!!!

Das ist nicht okay, das ist eine Art Geschichte und kein Lebenslauf, den man in eine Bewerbung stellen kann. Und unbedingt Deutsch&Grammatikfehler korrigieren, wie schon von einem anderen User erwähnt. Ein Lebenslauf sollte etwa so aussehen, und nicht in Geschichtsform: http://img.docstoccdn.com/thumb/orig/11857445.png

Es wird ausdrücklich ein ausführlicher und kein tabellarischer Lebenslauf verlangt.

1
@LooL93

Unter einem ausführlichen Lebenslauf, den die seriöse Firma XY verlangt versteht man einen tabellarischen Lebenslauf.

0
@frageernaeh

Es wird 1 ein tabellarischer Lebenslauf (Maschinenschrift) und 2. ein handgeschriebener ausführlicher Lebenslauf der die Studienmotivation erkennen lässt verlangt.

1
@LooL93

Also, zuerst schreibst du "kein tabellarischer Lebenslauf", jetzt schreibst du es wird einer verlangt. Was nun? Und was ist nun das Problem, wenn ich dir direkt ein Musterbeispiel von einem tabellarischen Lebenslauf in meiner Antwort verlinkt habe? Das was du geschrieben hast ist alles andere als ein tabellarischer Lebenslauf.

0
@frageernaeh

es wird beides benötigt und den tabellarischen Lebnslauf habe ich längst fertig.

1

au backe! frage doch lieber ausdrücklich, ob mit "ausführlicher" ein tabellarischer oder "aufsatz"-lebenslauf verlangt wird.

diese version aus der kaiserzeit ist eigentlich bei allen personalverantwortlichen verpönt, da nur mit mühe die wichtigen details zu erkennen oder zu lesen sind. so was will doch niemand lesen und schon garnicht, wenn es ohne struktur und absatz im fließtext sgeschreiben ist.

ich würde unter "ausführlich" eine tabellarische version verstehen, bei der nicht nur die chronologie, sondern auch reichlich "zubehör" aufgeführt ist, wie hobbies, fort- und weiterbildung, berufliche erfolge und ziele, familie usw.

Es wird ein tabellarischer und ein ausführlicher Lebenslauf verlangt. Und das ist bei Studium Berwerbungen häufiger so.

1
@LooL93

ach wie lieb, profs aus dem 19. jahrhundert. das ist wohl mehr aus tradition als aus notwendigkeit. ein tabellarischer lebenslauf ist genau so aussagekräftig wie dieser überholte, aber hier musst ud wohl oder übel den forderungen nachkommen. schreib doch einfach 5-6 seiten romane, erzähle auch geschichten aus dem kindergarten, streiche von klassenfahrten, döntjes aus der schulzeit und anderen blödsinn. irgendwann wird ein leser merken, dass diese version überflüssig wie ein kropf ist.

0
@LooL93

Hätte ich bei Bewerbungen für Universitäten, Fachhochschulen etc. noch nie gesehen, eher tabellarischer Lebenslauf + Motivationsschreiben!

0

Was möchtest Du wissen?