Ausflug mit Hund in den ersten Tagen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn der Hund bereits Vertrauen zu Dir gefasst hat, und gerne Auto fährt...sehe ich kein Problem.

Nur eines ust wichtig: 

LASS IHN NICHT VON DER LEINE ! 

Er könnte sich erschrecken und wegrennen....den Rückweg würde er ziemlich sicher nicht mehr finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xXDan1elXx
28.03.2016, 11:59

Also er hat kein Problem mit Autofahren so weit ich weiß, allerdings hab ich Angst davor, dass er sich z.B. wieder Hoffnung darüber macht, dass er in seine alte Familie kommt :/ Er hat zwar schon vertrauen aufgebaut, aber man merkt, dass er immer noch etwas gestresst ist, da er manchmal noch sehr viel hechelt und die Augen sind auch noch ein wenig wenn auch nicht mehr besonders stark gerötet. Aber meine Mutter hat sowieso schon entschieden, dass wir den Ausflug machen... Ich bin eig noch etwas skeptisch aber naja... Trotzdem danke!

0

Hallo xXDan1elxX,

Also ich finde es okay weil dann stärkt das die Beziehung, auch wenn manche sagen es ist nicht sogut, gehe ich den Leuten recht das er sich erstmal an das Zuhause gewöhnen muss, aber es ist gut so ein Ausflug weil er euch dann besserkennenlernt und eine Bindung zu euch aufbaut. Das müsst eigentlich ihr entscheiden weil wir wissen nicht ob der Hund sich schon gut ein gelebt hat, weil manche Hunde leben sich schnell an und manche ehr nicht so schnell. Wenn er sich schon gut eingelebt hat dann würde ich den Ausflug machen.

Viel Spaß noch mit dem Süßen.

schönen Feiertag noch und noch eine schöne Woche.

Lg Nalalilly

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

45 min Autofahrt ist doch kein Problem für einen Hund. Ist der 3 jährige Hund Autofahren gewohnt? Falls ja macht diesen Ausflug, ist doch toll.

Sowas verbindet und ein gemeinsamer Ausflug ist gut für die Bindung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xXDan1elXx
28.03.2016, 12:25

Jaaa autofahren is er gewohnt, wir machen den jetzt auch :)

0
Kommentar von Einafets2808
28.03.2016, 12:30

Klar macht das , wichtig da der Hund erst 3 Tage bei euch ist. Lasst ihn an der Leine, oder nehmt eine Schleppleine mit. Es kann immer irgendwas unverhofftes passieren, und wenn die Bindung noch nicht so stark ist, ist der Hund weg.

Aber so ein Ausflug ans Meer ist doch ein schöne Sache.

0

lass ihn erst zuhause richtig ankommen,so ca 2wochen...ein border kannst du schneller überfordern als dir lieb ist, gib ihm erst mal etwas ruhe...nach drei tage ist noch soviel neu für ihn,er hat das alles noch nicht als selbstverständlich abgespeichert, ruhe, entspannung u.viel knuddeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde den Ausflug auf 3 Monate oder so verschieben. Ist für den Vierbeiner bestimmt nicht leicht sich schnell an was neues zu gewöhnen. Und vllt. denkt er, dass wenn ihr ans Meer fahrt, er nochmal abgegeben wird und wieder neue Herrchen bekommt.

Lasst es lieber!

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wäre für den Ausflug. Ein schöner Spaziergang am Meer mit viel spielen stärkt sehr die Beziehung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Reisekoffer3a
28.03.2016, 11:26

Am 5.Tag so einen Ausflug wagen ist nicht sinnvoll. Das Tier

muß sich doch erst mal an die neue Umgebung zuhause

gewöhnen, das geht bestimmt nicht in 4 Tagen.

0
Kommentar von Lina190
28.03.2016, 11:27

Dann sind wir halt anderer Meinung

0

Eher nicht, er soll sich erstmal bei euch zuhause und sicher fühlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?