Auseinandersetzung in Deutschland mit dem Kopftuch?

3 Antworten

ALLEINE hier auf GF gibt es ALLES Wissenswerte zum Kopftuch !!!.... und noch viel mehr, was NICHT wissenswert ist:(

...liebe MrsScarfs! - WENN DU nicht fähig und/oder willens bist, hier Kopftuchfragen zu recherchieren, tust Du mir leid, aber mehr auch nicht:(

Auseinandersetzungen gibt es nur mit Extremisten, da normal denkende Bürger das kaum registrieren. Noch immer sehe ich auf dem finstersten Türkenkietz mehr Miniröcke (im Sommer) als Kopftücher. Aber wenn, dann dreht sich jeder (beballerte) um und meint dazu einen Spruch ablassen zu müssen.

Schon ist vergessen, dass auch in Deutschland vor paar Jahrzehnten "biodeutsche" Frauen oft und gerne Kopftücher trugen und Nonnen hatten was an, dass der Burka sehr ähnlich war. Die hat man allgemein geachtet, gelegentlich sogar verehrt.

Ja, Kopftücher nehmen zu, nicht dramatisch, aber bemerkbar. Ich halte das aber eher für eine demonstrative Trotzreaktion, da Moslems immer mehr von lautstarken Ideologen des stramm-rechten Ufers beschimpft und verspottet werden.

Mir geht es ähnlich: Wenn alle über Lesben herziehen, dann werde ich demonstrativ und provozierend zeigen, woher der Wind weht.

Verkehrst Du da nicht Ursache und Wirkung, liebe Schmerberg?

Ziehen etwa "alle über Lesben her"? - M.W. NEIN!

Warum? - Weil Lesben normalerweise dazu keinen Anlass geben!

Als Gespenster verkleidete Gestalten GEBEN Anlass zur Ablehnung!

Du scheinst das "Detail" vernachlässigen zu wollen, dass das Kopftuchtragen unserer (Groß)Mütter ein anderes war, weil man da noch Haare sehen konnte.

Beim muslimischen Kopftuchbinden ist mit dem akribischen Haarverstecken der dahinterstehende religiöse Fanatismus doch deutlich erkennbar.

...oder möchtest Du das nicht sehen und mich lieber als Ultrarechten bezeichnen??? (Nur zu Deiner Info: Ich habe SPD gewählt;)

1
@ArbeitsFreude

Auch manche SPD-Wähler denken daneben.

Vermutlich bist du nicht lesbisch, vermutlich nicht mal weiblich, sonst wüsstest du mehr. Es ziehen auch nicht alle über Kopftuchträgerinnen her, nur mache Typen, die das stört. Ist aber nur eine, wenn auch gelegentlich laute, Minderheit. Vermutlich gibt es in D weitaus mehr Lesben als Kopftuchträgerinnen, doch dafür muss man schon einen "Riecher" haben.

Schon solche Frauen als Gespenster zu bezeichnen ist mehr als geschmacklos und eher abartig. Ich sehe Gespenster nur zu Halloween und das sind in der Regel keine Muslima.

Du kennst die Kopftücher meiner Großmutter? Bist du über 100? Schmarrn. Das nun gleich unter Fanatismus einzuordnen, ist mehr als fragwürdig, zeigt aber die Nähe einiger SPD-Wähler zu den Rechtsradikalen.

0
@schmerberg

Stimmt, werte Schmerberg, ich würde sogar vermuten: Die meisten SPD-Wähler (wie die meisten Menschen) denken daneben.

...ich sowieso:(

...nur Du anscheinend nicht:)

WENN es Dich interessieren würde, wer oder was ich bin, dann könntest Du das über mein Profil leicht rausfinden;)

...Dass es Dich nicht interessiert, darf ich Dir nicht ankreiden.

Dass es Dich nicht interessiert, was ich hier schrieb, steht m.E. dann schon auf einem anderen Blatt: Ich habe NICHT geschrieben, dass sie Gespenster SIND, sondern, dass sie sich als solche VERKLEIDEN!

...oder siehst Du da keinen Unterschied?

GESCHMACKLOS, werte Schmerberg, und zu dieser Aussage stehe ich, ist dieser fundamentalistischen Mummenschanz, von dem Du wissen solltest, dass er sich NICHT aus dem Koran herleiten lässt!

Wer keine andere Interpretation akzeptiert, als die, dass Allah von den Frauen das Tragen eines Kopftuches fordere, der ist nunmal fanatisiert, weil er offenkundig mögliche, andere Interpretationen nicht zulässt!

Aber weißt Du was: Du darfst mich ruhig für rechtsradikal halten - Betrübt mich, doch werde ich damit leben müssen:(

0
@ArbeitsFreude

So teuer ist kein Koran, auch im Inter-Nett verfügbar (übersetzt). da mal die Stellen raussuchen, die du anführst, dann sehen wir weiter. Über Unsinn debattiere ich nicht.

0
@schmerberg

Ich hoffe, Du verstehst, allerwerteste Schmerberg,

dass ich mir nur ungern die Agenda diktieren lasse (sonst wäre ich nämlich Moslem;)

Ich schlage Dir vor:

  • wir sind uns einig, dass wir über Unsinn nicht debattieren wollen
  • wir werden uns bei anderer Gelegenheit kontrovers auseinander- und diesen Dialog fortsetzen
0

Wenn alle über Lesben herziehen, dann werde ich demonstrativ und provozierend zeigen, woher der Wind weht.


Der Vergleich hinkt fürchterlich.

Eine Lesbe kann völlig problemlos an einem Bankschalter Dienst tun, in einem Landratsamt, in einem Friseursalon oder als Sprechstundenhilfe.

All das ist bei einer pechschwarzen Burkafrau, wo man bestenfalls Sehschlitze sieht, überhaupt nicht vorstellbar.

Niemand stellt so jemand ein - es stört den Betriebsfrieden, es verprellt die Kunden, es behindert massiv bei der Arbeit und ruiniert das Image des Betriebes.

Und wir Steuerzahler werden dann von Merkel gezwungen, solche religionsverbohrten Leute ein Leben lang rundum zu versorgen. Wo ist da Gerechtigkeit?

1
@DrNature

Darauf habe ich gewartet, schon wird aus einem Kopftuch eine Burka. Mensch, lasse dich mal untersuchen.

Im Übrigen kannst du dir mal die Bilanzen des Finanzministeriums ansehen bezüglich der Kosten und Steuereinnahmen dirch "Muslime". Blödsinn beeindruckt mich nicht.

Übrigens, mein Chef mag mich nicht, da ich für ihn nicht die Beine breit mache. Mit eher Chefin hätte ich bessere Aufstiegschancen

0

Du könntest auch mal die Suchfunktion benutzen, da das "Kopftuch" hier jeden Tag debattiert wird.

Das Grundproblem der Kopf-Verhüllung ist, daß es ein massives Integrations-Hemmnis ist. Wer mit verhülltem Kopf oder gar Burka zu einem Vorstellungsgespräch kommt, wird garantiert in deutschen Betrieben nicht eingestellt.

Außerdem ist es eine massive Demonstration für den Islam, was man in deutschen Betrieben nicht haben will zwecks Betriebsfrieden. Dem Arbeitgeber ist solche religiöse Auslebung am Arbeitsplatz nicht zumutbar. Und die Kopf-Verhüllerin isoliert sich von allen normalen sozialen Kontakten.

Normale Arbeitsnehmer kommen auch ohne großes Kreuz um den Hals baumelnd. Tiefe Religiosität wird heute als mittelalterlich und ungebildet verachtet.

Mit andern Worten: Viel Text, wenig Wissen aber mal wieder die pauschalen Vorurteile und so was wie eine populistisch geprägte Meinung.

0

14 - vergewaltigt und schwanger.

Hallo Leute. Eigentlich finde ich es immer dumm wenn ich hier lese und sehe wie Mädchen darüber jammern das sie mit 14-17 schwanger sind, weil sie einfach zu dumm zum verhüten waren. Allerdings muss ich endlich etwas los werden und brauche Rat weil ich nicht weiter weiß. In den Sommerferien habe ich einen Jungen kennengelernt, damals war ich noch 13 er 16. Er allerdings war nur zu Besuch bei verwandten für einen Monat und wohnt in Deutschland. Ich hab mich super gut mit ihm verstanden und mochte ihn. Am letzten Tag bevor er wieder zurück gefahren ist ist es passiert. Er hat mich vergewaltigt. Mehr will ich darüber nicht sagen weil es einfach unangenehm ist. Ich hab versucht damit klar zu kommen, es beinahe geschafft und letztendlich mit einer Freundin gesprochen. Ich hab meine Tage danach 2 mal bekommen und dachte mir nichts. Zur Sicherheit wollte ich aber einen Test machen und - positiv. Ich war beim Arzt und bin bereits im 5 Monat. Also viel zu weit für eine Abtreibung. Nun weiß ich nichtmehr weiter. Ich weiß, wenn ich es weggebe schaffe ich es nicht. Das Problem ist das wir wenig Geld haben und ich noch Schulpflichtig bin. Seit ich weiß das ich schwanger bin kommt alles wieder hoch. Ich kann kaum schlafen, weil ich davon träume. Aber meine Frage an euch: Wenn es euch passiert wäre, würdet ihr das Kind behalten? Ich weiß schon immer das ich mal ein Kind haben will, allerdings weiß ich das ich erst 14 bin und das zu jung ist. Trotzdem freue ich mich jedes Mal wenn ich es spüre. Ich bin hin und her gerissen. Und das gute hier ist - ihr kennt mich nicht. Somit höre ich einfach die Meinung von Aussenstehenden. Und bitte ich brauch keine dummen Kommentare oder Leute die der Meinung sind ich trolle hier! Ich will einfach nur wissen was ihr an meiner Stelle tun würdet. Ganz ehrlich. Danke! :)

...zur Frage

Bedeutung des Kopftuchs im islam?

Welche Bedeutung hat das Kopftuch im islam?

...zur Frage

Beste Freundin will kein Kopftuch tragen, Vater macht Stress

Hallo. Eine sehr gute Freundin von mir gehört zu dem Islam (Muslim). wie allgemein bekannt müssen weibl. muslime kopftücher etc. tragen. Sie geht auch in meine jahrgangsstufe und es kommt nicht selten vor, dass eine beleidigende Bemerkung von der Seite kommt. Wie sie mir bereits öfters gesagt hat will sie dieses olle Kopftuch loswerden, zumal ihr Glaube, so wie ich persönlich denke, nichtmal ansatzweise so intensiv ist wie beispielsweise der ihres vaters. Ihr Vater ist sehr streng mit ihr, sie darf nichtmal bei mir übernachten, obwohl wir nur gute freunde sind. Egal, ich schreib hier nur drum rum. Meine frage ist, ob sie nicht einfach gegen ihren Vater rebellieren kann und das Kopftuch schlciht und einfach weglegen kann, oder ist es gesetzlich vorgesehen (bsp. durch erziehung) die regeln, wie auch das tragen des kopftuchs, des vaters zu folgen? In wie weit darf ihr Vater in ihr Leben rumfuschen?!

...zur Frage

Kopftuch - Was denkt ihr darüber?

Im Rahmen einer Hausarbeit würde ich gerne Wissen, was ihr über das Kopftuch denkt? Begründet bitte eure Antwort, damit ich dies in meine Hausarbeit einbringen kann :)

Danke im Voraus!! :*

...zur Frage

Kann man anstatt des Kopftuchs auch eine Perücke tragen?

Hallo meine Lieben :) , ich habe vor kurzem gelesen das einem Mädchen verboten worden ist ein Kopftuch an ihrer Schule zu tragen. Deshalb verhandelte die Schule mit ihr ein Kompromiss mit einer Perücke die Schule besuchen zu dürfen. Was ich mich jetzt frage: Ist es gestattet das Kopftuch durch eine perücke zu ersetzen. Zum einen versteckt man zwar seine eigenen Naturhaare (welche meistens viel schöner sind als die der Perücke, dennoch können diese Haare doch auch reizen oder ?!? Ich hatte eine lange Diskussion mit meiner Freundin darüber, das es trotzdem nicht das selbe ist. Wie denkt ihr darüber? Ich hoffe , ihr könnt mir weiterhelfen mit klugen Argumenten !! Danke im Vorraus :-) Lg suleha

...zur Frage

Muss man vor dem Milchbruder ein Kopftuch anziehen? (im Islam)

Salam alaikum wr wb, Also ich habe ein Milchbruder vor dem habe ich mein Kopftuch immer an. Er kommt uns sehr oft besuchen und dann sieht er mich ohne Kopftuch, aber halt immer aus versehen. Ich habe schon öfters gehört das man es eigentlich nicht anziehen muss... Aber ich brauche Beweise !

Also meine Frage ist darf er mich ohne mein hijab sehen ?

Shokran

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?