Ausdruckszentriertes Arbeiten

2 Antworten

Definition: Das Ausdruckszentrierte Arbeiten ist eine von drei Methoden der Ergotherapie und beinhaltet Teile der Gestaltungstherapie sowohl der Gestalttherapie, das Ausdruckszentrierte Arbeiten ist geprägt durch Erkenntnisse und Therapieansätze von C.G. Jung, M. Naumburg, Laura u. Fritz Perls und P. Goodman.

Ich kenne keine allgemein gültige Definition im Wortlaut, kann es dir aber erklären, falls dir das genügt:

Die ausdruckszentrierte gehört neben der kompetenzzentrierten und der interaktionellen Methode zu den drei großen Methoden der Ergotherapie. Während es bei der kompetenzzentrierten Methode darum geht, gänzlich oder teilweise verloren gegangene bzw. nie gehabte Fähigkeiten und Fertigkeiten (bzw. Kompetenzen) (wieder) zu erlangen, wie z.B. die Grundarbeitsfähigkeiten und bei der interaktionellen Methode darum, Kontakte zu knüpfen, zu halten, positiv zu gestalten etc. (also soziale Kompetenzen im weitesten Sinne), gibt der Therapeut dem Klienten bei der ausdruckszentrierten Methode die Möglichkeit, sich, sein Empfinden und Erleben, seine Emotionen mittels eines Mediums gestalterisch zum Ausdruck zu bringen. Im Gegensatz zur Kunsttherapie wird das "Werk" des Klienten dabei nicht interpretiert, der Klient kann aber, wenn er möchte, selbst sein Ergebnis kommentieren und interpretieren.

Soweit erstmal. Viele Grüße! curium

Was möchtest Du wissen?