Ausdauersport schlecht für Schnelligkeit?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Stimmt es, dass wenn man ein sehr guter Sprinter sein möchte, regelmäßiger Ausdauersport (3- 4 Mal die Woche) nicht geeignet ist.

Das stimmt nicht. Leistungssprinter absolvieren in ihrem Training auch einen großen Anteil an Ausdauertraining; im aeroben, aber überwiegend im anaeroben Bereich und machen im Krafttraining auch Kraftausdauerphasen. Das ist sehr wichtig, weil: Bei Strecken ab 100m, aber besonders bei 200m und 400m braucht man eine gewissen Kraftausdauer/Schnelligkeitsausdauer, um lange schnell laufen zu können. Außerdem hilft eine gute Kraftausdauer, im Wettkampf nicht müde zu werden, wenn man morgens seinen ersten Lauf hat, dann noch Zwischen- und Endlauf und am Abend vielleicht noch die Staffel mitläuft. Auch wird die Regenerationsfähigkeit der Muskeln verbessert: (Kraft)ausdauertraining lässt die Blutgefäße in den betroffenen Muskeln sich feiner verwzeigen für eine bessere Sauerstoffzufuhr, vor allem aber für einen besseren Milchsäureabtransport. Dadurch erholt man sich in späteren Trainingseinheiten besser, was wichtig ist, denn bei unvollständigen Erholungspausen im Schnelligkeitstraining ist es weniger effektiv. Aber auch von Trainingseinheit zu TE regeneriert man schneller durch die bessere Durchblutung und kann darum mehr und intensiver trainieren. Ein Sprinttraining ohne diese Ausdaueranteile stelle ich mir nur schwerlich effektiv vor.

Übrigens machen die Sprinter im Herbst, wenn das Trainingsjahr anfängt, mehr Ausdauer- und weniger Schnelligkeitstraining und eine Kraftausdauerphase beim Krafttraining. Später nimmt das Ausdauertraining ab, auch wenn es bis in die Wettkampfphase beibehalten wird. Das Krafttraining macht dann eine Hypertrophiephase und schließlich eine Maximalkraftphase durch, weil alle Trainingsformen spezielle Nutzen haben.

Wenn du willst, kann ich dir eine Seite verlinken, wo du Rahmentrainingspläne hast, dort kannst du mal nachschauen, wie sich die Quantität in etwa beläuft.

Weil dabei die schnellen Typ 2- Muskelfasern zu langsamen Typ 1- Fasern umgewandelt werden.

Es gibt Typ-1-Fasern (aerobe Oxidation, aber keine Milchsäuregärung), Typ-2a-Fasern (nur Milchsäuregärung) und Typ-2b-Fasern (Intermediärtyp, kann beides und macht den größten Anteil in den Muskeln des Menschen aus). Es ist nicht erwiesen, dass sich Muskelfasern nach der Embryonalentwicklung noch umwandeln können. Stattdessen wird angenommen, dass sich der Intermediärtyp anpassen kann, indem er bei Ausdauertraining aerober wird (Vergrößerung Mitochondrienzahl und Myoglobingehalt und entsprechende Enzyme) und weniger anaerob (weniger Enzyme zur Milchsäuregärung). Da das Ausdauertraining des Sprinters jedoch zu einem Großteil anaerob ist, werden gibt es dort keinen Anlass, die intermediären Fasern aerober und weniger anaerob zu machen. Das würde bei einem überwiegend aeroben Ausdauertraining wie ausschließlich Dauerläufen passieren bei hohen Trainingsumfängen. Sogar 800m-Läufer machen mehr Tempoläufe als alles andere und Weltklasseathleten haben mehr schnellzuckende Fasern, obwohl man sie nach Laienart eher als Ausdauersportler betrachten würde. Die besten 800m-Läufer der Welt laufen auch auf 100m Zeiten um die 11 Sekunden und ihr Training besteht zum Teil auch aus Schnelligkeit/Sprungkraft. Du brauchst also in der Hinsicht keine Angst zu haben.

Hallo! Du hast die H A vergeben aber dass ist mir egal. Es fehlt noch was. Du liegst schon auf der richtigen Schiene - schnell und ausdauernd laufen konträr. Man unterscheidet zwei Arten von Muskelfasern: Die weißen und die roten Muskelfasern. Beide Typen sind für verschieden Aktivitäten tragend und optimal. Ein Weltklasse - Sprinter hat ca 90% weiße Muskelfasern, Marathoni ähnliches in rot. Grob gesagt : Weiß = Schnellkraft, rot = Ausdauer.

Alles Gute.

Hallo:)

Es ist normal, wenn man auf Ausdauer trainiert, sich der Körper mit der Zeit an lange Laufstrecken gewöhnt. Dementsprechend werden auch nur bestimmte Muskeln besonders mit trainiert. Damit meine ich, dass sich deine Musklen bzw dein Körper sich daran gewöhnt Energie sich auf lange Zeit mäßig aufzuteilen. Beim Sprint brauchst du aber die Energie sofort und konzentriert.

Also rate ich dir, wenn du ein guter Sprinter sein möchtest, kurze Strecken zu laufen, aber dafür öfter. (Intervalltraining)

Liebe Grüße hanihasf

Wie trainiere ich meine Explosionskraft für den Sprint bzw für 35 Meter?

Guten Tag und vielen Dank für eine Antwort ich würde gerne die 40yard bzw 35 Meter zeit verbessern weiß jemand wie oder welche Übungen helfen können ?

...zur Frage

Geht beim Muskelaufbau (Krafttraining) die Schnellkraft verloren?

...zur Frage

Kann Schnelligkeit im jungen Alter verloren gehen?

Ich war füher mit 14-15 eigentlich immer der Schnellste in meiner Klasse. Nun bin ich 18 und liege höchstens noch im Mittelfeld. Ich bin seitdem dünner geworden und habe ein wenig Ausdauertraining betrieben, dies allerdings nur über einen Zeitraum von 3 Monaten und das ab und zu höchstens 2-mal die Woche und in diesem Zeitraum teils 2 Wochen mal wieder gar nicht bzw. nur 1 mal die Woche. Aber dadruch wurden meine FT- Fasern doch nicht in St- Fasern umgewandelt, oder? Womit kann man diese signifikante Änderung meiner Schnelligkeit begründen?

...zur Frage

Warum kann ich meine maximale Herzfrequenz nicht erreichen?

Ich bin 23 Jahre alt, weiblich, sportlich sehr aktiv (Triathlon, Halbmarathon, Wandern, Ski fahren, bisschen Fitness) und wollte aus Neugier mal meine maximale Herzfrequenz testen. Laut Formel sollte diese ja so ungefähr 220-23= 197 betragen. Um dahin zu kommen, habe ich ein HIIT-Training absolviert mit 10x 15-25s Sprint mit je 35-45s langsamen Laufens dazwischen. Nichtsdestotrotz ich mir bei der letzten Einheit die Lunge aus dem Leib gehechelt habe, bin ich nicht über die 170 gekommen. Woran könnte das liegen? Liegt es dran, dass ich fast nur Ausdauersport mache und ich keine fast-track Muskelfasern mehr habe? Oder woran noch?

...zur Frage

Kann man durch seilspringen seine Schnellkraft verbssern?

Hallo. Kann man durch seilspringen seine Schnelligkeit verbessern? Wenn ja, wie soll ich trainieren mit einem Springseil? Welche muskelfasern werden beim seilspringen beansprucht, die langsamen oder schnellen, also rot oder weiß? Danke :-)

...zur Frage

Welche Muskelfaser hab ich?

Es gibt ja zwei verschiedene Muskelfasertypen. Der eine Typ für Sprinter und der andere für Ausdauer.....Meine Frage ist jetzt, wie und ob man herausfinden kann, welchen Typ man mehr hat. Ich weiß, dass man nicht nur einen Typ sondern schon beide hat, die Frage ist eben nur, wie viel Ausdauer Fasern habe ich z.B. 60% von denen usw. Kann mir da einer helfen weil ich bin weder im Sprinten noch im Ausdauersport gut

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?