Ausdauer für Fuchsjagd antrainieren?

...komplette Frage anzeigen Das ist meine Stute :) - (Pferde, reiten, Ausdauer)

5 Antworten

Ach, dein Pony ist mit 18 Jahren doch noch nicht alt - das ist das beste Alter ;)

Wenn du sowieso 5 bis 6x die Woche 1,5h reitest sollte dein Pony doch gut fit sein :) Ihr seid sicher gut vorbereitet.

Ansonsten kann ich mich nämlich nur anschließen. Mehrmals die Woche ins Gelände, viele Steigungen, immer schneller Schritt und auch mal längere Trab- und Galoppeinheiten.

Viel Spaß :)

Ich habe im Fernsehen eine Bericht gesehen von einer Frau die für einen Distanzritt trainiert hat. Sie hat über 3 Monate immer mehr die Dauer des Ausreitens gesteigert. Angefangen bei einer Stunde bis zum eigentlich Distanz/Wanneritt.

Dabei ist sie auch nach drei Wochen (?) immer mal längere Stücke getrabt.

Sie ist besonders viel bergauf/bergab geritten damit das Pferd auch Muskeln aufbaut

Hallo,

um das Pferd kräftiger zu kriegen und mehr Ausdauer anzutrainieren, musst du logischerweise regelmäßig MINDESTENS 1mal die Woche trainieren, bestenfalls 3-4 mal.

Versuchs mit Waldausritten, "Berg steigen" mit dir drauf verleiht viel Stärke-

habt Ihr in der Nähe gute Höhen um dort raufzureiten?, und natürlich Trainingszeiten verlängern, hol das Beste aus ihr raus, länger durch galoppieren etc.

Und fütter deinem Pferd gutes Müsli, z.b. von Marstall!

lg

Ich reite meistens 5 - 6 mal in der Woche und meistens ungefähr 1,5 h :) Danke für die Antwort :)

1

Kein Müsli. Das ist der größte Mist ever. 

Anständigen Hafer wenn dann. Das Pferd braucht Eiweiß um Muskeln aufzubauen, keine Kohlehydrate die dick und krank machen. 

4
@beglo1705

Naja :) jeder füttert anders kann man nicht ändern ...Meiner Meinung nach ist Hafer mit der größte Mist weshalb ich auch immer Haferfrei füttere. aber zum Glück lässt sich über Geschmack nicht streiten.

Mfg

0

Lange Ausritte hauptsächlich in Trab und Galopp machen, dabei die Länge steigern und möglichst viel Bergland einbeziehen.

Guck mal nach einem Buch über das Distanzreiten, da stehen oft Trainingspläne drin. Oder du gehst in ein Distanzreiterforum.

Das Trainieren eines Distanzpferdes - wenn es nicht gerade die Scheichs machen ;-) - ist das beste Ausdauertraining.

Eine Regel kann ich dir jetzt schon sagen: reite so gleichmäßig wie möglich. Also nicht 200 m Schritt, 100 m Trab, 100 m Schritt, 400 m Galopp und alles durcheinander. Sondern eine Gangart lange gleichmäßig durchhalten.

Aber wie gesagt, der genaue Aufbau eines  Ausdauertrainings erfährst du am besten von den Distanzreitern.


Ach so, und über das Alter musst du dir keine Gedanken machen, wenn das Pferd gut in Kondition ist. Den Tevis Cup, den schwersten 100 Meiler der Welt - wo die Scheichs nicht mitmachen - hat eine 21 j. Araberstute in der absoluten Rekordzeit bewältigt.Gesund natürlich.



Die Hamburger Derby (gilt ja auch als der schwerste Springparcours) wurde ja auch von einem 19 jährigen Wallach gewonnen ;)

0

Was möchtest Du wissen?