Ausbildungswechsel, wie soll ich die Bewerbung schreiben (formulieren)? plsss antwort

1 Antwort

Zur Begründung fällt mir hier wirklich nicht mehr ein, als die Darlegung, dass Du Deine Fähigkeiten (z.B. feinmotorische Geschicklichkeit), Interessen und Neigungen etwas spät erkannt hast . Daraus ergibt sich für Dich die Verpflichtung, Dich dieses Mal gründlich mit den Ausbildungsinhalten, Tätigkeiten und Anforderungen Deines Wunschberufes auseinander zu setzen, und das auch bei Deinen künftigen Bewerbungen zum Ausdruck zu bringen, damit bei den Betrieben keine neue Zweifel aufkommen bezüglich Deines Durchhaltevermögens. Weiterhin solltest Du bedenken, dass Du Deine technischen Erkenntnisse aus zwei Lehrjahren als Bürokaufmann völlig vergessen kannst, das interessiert dort niemanden mehr. Als Industriekaufmann dagegen (eventuell auch im Einzelhandel oder im Groß- und Außenhandel) hast Du immer wieder Berührungspunkte mit der Technik (z.B. bei der Arbeitsablaufplanung, beim Werkzeugeinkauf). Du kannst Dich mit den Technikern schon besser verständigen als gewöhnliche Schulabgänger, musst aber keine Feile mehr in die Hand nehmen. Das kann Dir im Einzelfall einen Wettbewerbsvorteil verschaffen neben dem Nachteil, den Du als Ausbildungsabbrecher schon einmal hast. Außerdem würde ich mir überlegen, die gegenwärtige Ausbildung eventuell noch zu Ende zu bringen, um keinen Zweifel aufkommen zu lassen an Deinem Durchhaltevermögen.

Hilfe um ein Bewerbungsschreiben?

Guten Abend, ich muss sehr kurzfristig eine Bewerbung schreiben da ich vorhabe den Betrieb zu wechseln und ich meine bisherigen Bewerbungen mit Sozialarbeitern aus der Schule zusammen geschrieben habe und das auf die schnelle jetzt nicht klappt versuche ich mal mein Glück hier und hoffe auf Hilfe.

Meine Bewerbung würde dann in etwa so ausschauen.

Bewerbung um einen Ausbildungswechsel

Sehr geehrter ....................

hiermit bewerbe ich mich um eine Ausbildungsstelle zum Zimmermann. Zurzeit arbeite ich als Auszubildender im Zweiten Lehrjahr in der Zimmerei ........ Zu meinen jetzigen Hauptaufgaben zähle ich, dass Dämmen von Dachstühlen und fachgemäß zu isolieren dazu kommt verkleiden mit Gipskarton außerdem diverse arbeiten mit dem Holz (Dachstuhl arbeiten , Fassadenbreiten und Streichen ) . Zu meinen menschlichen Fähigkeiten zähle ich Selbstständigkeit, Flexibilität und Ausdauer, räumliches Vorstellungsvermögen und Zeichnerische Befähigung. Ich bin mir sicher, die Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Ausbildung zum Zimmermann mitzubringen. Gerne absolviere ich im Betrieb eine Probearbeit. Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen Mit freundlichen Grüßen

Ich hoffe das es nicht allzu falsch ist MFG Andi

...zur Frage

Ausbildung zur MFA - nicht mehr ZFA!

Hallo, ich hoffe ihr habt einpaar hilfreiche Tipps für mich. Ich bedanke mich schonmal im Vorraus :-)

Ich mache zurzeit eine Ausbildung als ZFA und bin im 1.Lehrjahr , ich möchte gerne im Medizinischen bereich bleiben, jedoch möchte ich lieber beim normalen Arzt arbeite, da mich Zähne nicht wirklich interessieren und ich die Ausbildung nur angefangen habe, da alle Plätze als MFA vergeben waren. Nun weiss ich nicht wie ich es in die Bewerbung schreiben soll. Hoffe ihr habt vielleicht einpaar Tipps :-)

...zur Frage

Ausbildungswechsel in Bewerbung schreiben?

Hallo,

ich möchte mich in einem anderen Betrieb bewerben und mein aktuelles Ausbildungsverhältnis beenden. Ich lerne da einfach nichts und die Atmosphäre da ist auch nicht besonders gut. Wie schreibe ich sowas in meiner Bewerbung? Danke im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Jakobsweg in Bewerbung schreiben oder nicht?

Hallo hochgeschätzte Experten! Ich bin gerade dabei meine Bewerbungen für einen Ausbildungsplatz zum Industriekaufmann zu schreiben... Ich bin in den letzten 3 Jahren 2 mal den kompletten Jakobsweg (jedes mal knapp 900km ) gelaufen und frage mich jetzt ob ich sowas in meine Bewerbungsunterlagen schreiben soll oder ob das zu seltsam und dick aufgetragen rüber kommt.

Vielen Dank für eure Antworten! Gruß

...zur Frage

Umschulung..Hilfe, ich weiß nicht welche Berufswahl die richtige ist!?

Hallo ihr lieben,

ich hoffe Ihr könnt mir helfen bei meiner Berufswahl bzw. Umschulungswahl.

Ich (31, männlich) kann aus Gesundheitliche Gründen meinen Beruf als Metallbauer nicht mehr ausüben wegen Kniebeschwerden und muß umschulen..nun muß ich mich entscheiden was für mich am besten ist.

Grundsätzlich würde mir jeder der unten genannten Berufe zu sagen..wobei ich nicht wiklich der Typ bin für den ganzen Tag im Büro zu sitzen, am liebsten währe mir Einzelhandelskaufmann oder Verkäufer da ich gerne mit Menschen zu tun habe und evtl. später als freier Handelsvertreter tätig sein könnte, das währe mein Wunschberuf aber das steht nicht zur Auswahl.

Und ob ich einige Berufe überhaupt erlernen kann bzw. schaffe weiß ich auch nicht, da ich kein Abitur habe, nur Realschulabschluß. Schrecke aber nicht zurück vor der Schule bzw. Stoff zu erlernen den ich nicht kenne!

Umschulungsberufe:

1: Kaufmann im Groß- und Außenhandel 2: Veranstaltungskaufmann 3: Immobilienkaufmann 4: Industriekaufmann 5: Steuerfachangestellter 6: Bürokaufmann 7: Informatikkaufmann 8: IT-Systemkaufmann 9: Fachinformatiker - Systemintegration 10: Fachinformatiker -Anwendungsentwicklung

++Nun bin ich mal sehr gespannt, was Ihr wählen wurdet, natürlich spielt auch das Gehalt eine Rolle++bitte vermerkt bei euren Antworten welchen Beruf Ihr ausübt und ob männlich oder weiblich..Danke++

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?