Ausbildungsvertrag schon längst unterschrieben aber denn angegebenen Abschluss nicht geschafft?

5 Antworten

Wenn der Abschluß "Fachhochschulreife Richtung Elektrotechnik," Einstellungsgrundlage war, dann hast Du kein Anrecht auf Vertragserfüllung von der Firmenseite, da Du die Voraussetzung nicht erfüllst. Hast Du das Prüfungsergenis schon schriftlich und diesen Umstand sofort der Firma gemeldet? Wenn nicht, kannst Du Probleme bekommen. Wenn Du den Ausbildungsplatz nicht besetzen kannst, werden sie diesen Platz einem von der Warteliste anbieten.

Im Vertrag steht nicht das ich einen bestimmten Abschluss benötige.

Da das Schuljahr noch nicht zu ende ist hab ich dies auch nicht Schriftlich.

Ob der Abschluss ein Einstellungsgrund war weiß ich jetzt leider nicht mehr, da wurde nicht so großartig beim Vorstellungsgespräch drauf rumgeritten.

0

Wenn du die erforderlichen Kenntnisse bzw Abschlüsse nicht hast, wirst du die Ausbildung auc nicht machen können. 

Wenn es mit einem geringeren Abchluss auch rechtlich geht, sprich das beim Gespräch an, es kommt eh raus.

Der benötigte Abschluss ist ja die mittlere Reife, diese hab ich ja schon längst.

Und Elektrotechnik hat mit Industriemechaniker nicht viel zutun.

wie erreiche ich das ziel lebensmittelchemiker?

ich bin gerade im 3. lehrjahr als bäcker. ich habe das ziel den lebensmittelchemiker zu machen. ich brauche dafür aber fachhochschulreife. erstens weis ich nicht bei welcher schule ich mich anmelden muss und dann ist noch die frage was dann. ein lehrer meinte ich soll 1 jahr auf eine fachhochschule, um die fachhochschulreife zu erhalten zu erhalten. danach soll ich auf eine fachhochschule in der ich den lebensmitteltechniker mach. wohne in der nähe von offenburg. war auf der internetseite der hochschule karlsruhe technik und wirtschaft. da steht um sich da anzumelden braucht man schon eine fachhochschulreife. also meine frage ist an welcher schule ich mich bewerben soll. außerdem wenn ich jetzt die fachhochschulreife hab, wie geht es dann weiter ? ihr merkt schon das ich auf dem gebiet ziemlich verpeilt bin. mein plan war eig bäcker und dann meister. hatte den tunnelblick und wollte alles andere nicht wissen. hoffe ihr könnt mir die richtung zeigen.

...zur Frage

Fachhochschulreife oder doch allg. Abitur?

Vielleicht hat jemand von euch auch dieselbe Erfahrung gemacht oder macht sie gerade und kann mir Tipps geben zu dem, was ich machen soll oder mir die Erfahrungen einfach berichten. Wäre echt dankbar dafür. :)

Also, ich bin in der 12. Klasse am Wirtschaftsgymnasium in Baden-Württemberg und bin gerade echt am verzweifeln ^^

Nach 12 Jahren Schule finde ich dann doch keine Motivation mehr zum Lernen oder allgemein in die Schule zu gehen, teils wegen meiner Klasse und teils wegen dem Stress.. Obwohl es mein Ziel war, irgendwann an ner Universität zu studieren, bin ich trotzdem kurz davor, das Abi abzubrechen.
Weil alle meine guten Freunde das allg. Abitur aber machen nächstes Jahr und allgemein auch besser sind als ich zum Thema lernen undso, will ich trotzdem nicht, dass sie oder deren Familien mich dann abstempeln als etwas Schlechteres oder so weil ich das Abi nicht schaffe/geschafft hab.
Außerdem hab ich Angst, dass ich später dann doch wissen werde, was ich werden will und dafür an eine Uni, ''müsste''.. Dann wär auch schon alles zu spät.
Meine Freunde sagen, ich würde es schon noch schaffen, auch mit einem ''schlechten Abitur'', aber ich weiß nicht ob ich mir das zutrauen kann. ^^

Wiederholen wäre auch nicht wirklich ne Option, weil ich dadurch ja nicht weniger Stress haben werde und mit ner Freundin auch schon Pläne hab für nach dem Abi nächstes Jahr..

Ums auf den Punkt zu bringen, ich weiß nicht ob ich es wagen soll und mich noch ein Jahr in die Schule zwingen und quälen soll oder ob ich doch abbrechen und das Fachabi machen soll, wobei ich es später auch bereuen könnte..

Ich weiß echt nicht was ich machen soll und würde gerne von euch wissen, was ihr machen würdet oder wie ich das Abitur eventuell doch schaffen könnte..

...zur Frage

ist es sinnvoll? im kleinem betrieb eine ausbildung zu erhalten.

habe mich überall als industriemechaniker beworben. Habe einen Vertag erhalten von einem betieb die immer 2 auzubildende ausbilden. meine frage nun werde ich viel weniger verdienen als zb in großem betrieb bosch? oder ist der unterschied nicht auf die ausbildungsmenge zurückzuführen? was sind die vorteile wenn ich das mache. (habe ich später chancen in der berufswelt) oder soll ich lieber ein großes betrieb suchen?

...zur Frage

Ausbildung und spätere Arbeit anderst?

Hallo
Undzwar habe ich letzten September die Ausbildung zum Industriemechaniker Produktionstechnik angefangen weil ich im Internet gelesen habe, dass man dort in der Reparatur und Instandhaltung eingesetzt werden kann und das ist was ich auch Privat sehr gerne mache. Also habe ich mich beworben und die Ausbildung angefangen, nur bin ich in knapp 3 Monaten bereits im 2. Lehrjahr aber habe irgendwie sehr wenig gelernt was mit Reparatur Instandhaltung etc. Ich habe gedreht, gefräst, geschliffen, hatte einen Pneumatiklehrgang und nen Montagelehrgang. Das einzigste was irgendwie passte war der Montagelehrgang weil wir dort was über Instandhaltung und Reparatur gelernt haben.
Meine Frage ist jetzt kann es sein dass ich Später als Reparateur arbeite obwohl ich in meine Ausbildung eher andere Sachen gemacht habe?
Eigentlich dachte ich auch das man später mit Kunden zu tun haben kann und dass man vielleicht beim Service arbeiten kann sozusagen das ich halt dauernd unterwegs bin
Oder denke ich vielleicht schon zu weit und es kommt alles noch?
Drehen Fräsen usw. ist ja nicht so schlimm aber wird mir halt sehr schnell langweilig weil ich eigentlich in Richtung Reparatur/Instandhaltung gehen wollte
Vielen Dank schonmal für die Antworten

...zur Frage

studium oder ausbildung was den nun?

Hallo :) ich habe ein kleines Problem undzwar habe ich die Fachhochschulreife und würde gerne studieren nur weiß nicht was. Viele sagen, dass ein studium nur macjbar ist wenn man ahnung hat was man machen will. Ich habe kein plan ich will was im gesundheitslichen bereich machen was auch inder Türkei anerkannt ist, weil ich später dahin ziehen will. Und mein zweites Problem ist, dass ich weil ich nicht wusste was ich machen will einen ausbildungsvertrag zum steuerfachangestellten unterschrieben habe und falls ich mich doch für ein stuium entscheiden sollen diesen dann kündigen muss ich kenne mich überhaupt nicht damit aus wie ist es mit den fristen. Wie lange hat man zeit um zu sagen ich will die ausbildung doch nicht machen ? danke im vorraus

...zur Frage

Stressfrage im Vorstellungsgespräch?

Hallo Leute, und zwar hätte ich eine Frage. Ich habe 3 jahre lang das oberstufengymnasium besucht jedoch nicht vollendet. Ich habe die Abitur Prüfungen nicht geschafft. Dann hab ich abgebrochen und ein jahrespraktikum absolviert, für die Fachhochschulreife. Im August werde ich dann die Fachhochschulreife erhalten.
Meine frage ist jetzt wie sollte ich antworten wenn mir im Vorstellungsgespräch gefragt wird warum ich das Abitur nicht geschafft habe.. So eine Antwort wie es war zu schwer habs nicht geschafft will ich nicht geben

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?