Ausbildungsvertrag noch immer nicht zurück (von der IHK)?

2 Antworten

Ja, leider gibt es immer wieder solche Fälle.
Da dort ja zur Zeit einige Verträge eingehen, also keine Panik.

Ja das ist normal

Wann bekomme ich meinen Ausbildungsvertrag?

Hallo, ich werde am 1.08.2011 eine Ausbildung bei einer Stadt als Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste beginnen. Schon vor einigen etwa 2 Monaten habe ich meinen Ausbildungsvertrag in dreifacher Ausführung zum Unterschreiben erhalten, mit der Aufforderung alle Exemplare zurückzusenden, da diese noch gegengezeichnet und überprüft werden mussten. Bisher habe ich mein eigenes Exemplar aber nicht zurück bekommen. Ist das normal, oder könnte es sein, dass mein Vertrag irgendwie untergegangen ist? Ich habe vor spätestens Ende der Woche anzurufen, sollte bis dahin nichts angekommen sein. Trotzdem hätte ich gerne eine Einschätzung der Lage.

Danke im Vorraus!

...zur Frage

Zeit um neuen Ausbildungsvertrag abzugeben

Guten Tag,

Habe meine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann durch Aufhebungsvertrag aufgelösst. Dieser besagte das meine Ausbildungsverhältnis zum 20.06.14 aufgelösst wird, jedoch kam der Aufhebungsvertrag erst nach dem 20.06.14 bei IHK an, IHK meinte des wäre ok. Nun eine Frage wielange habe ich Zeit meinen neuen Ausbildungsvertrag bei IHK abzugeben, bin grad dabei diesen mit meinem neuen Arbeitgeber zu machen. Bei IHK angerufen heute niemand im Haus der diese Frage beantworten kann. danke für hilfreiche antwort freundliche grüße

...zur Frage

Wie würdet Ihr entscheiden - Ausbildung in einem 1-Mann-Betrieb?

Chef hat sich selbständig gemacht, wird von einer Teilzeithilfe unterstützt. Chef macht auch den Bürokram alleine. Aufträge hat er wohl genug. Er bietet jetzt eine Ausbildung an. Wie würdet Ihr euch entscheiden ? und wie wäre es in einem Krankheitsfall rechtlich abgesichert , bzw. was passiert dann in der Zeit ? Azubi Zwangsurlaub ? Danke an alle und frohe Ostern.

...zur Frage

Ausbildungsvertrag ändern lassen

Guten Tag,

ich habe lange hin und her überlegt ob ich aus gesundheitlichen Gründen meinen Ausbildungsvertrag umändern lasse von Kauffrau im Einzelhandel zu Verkäuferin. Ich wüsste nun ganz gerne weil die IHK sagte ich müsse den Vertrag beim Arbeitgeber umschreiben lassen ob ich dann eine erneute Probezeit bekomme (denke nämlich das mein Arbeitgeber mich los werden möchte aufgrund meiner Chronischen Erkrankung und sicher auf eine Probezeit besteht) oder das einfach nur umgeändert werden kann ohne einer erneute Probezeit?! Vielen Dank im vorraus.

Lg

...zur Frage

Welche Arbeitstage sind als ersatzfreie Tage vom AG zu bewilligen?

bitte bei der Frage grundsätzlich unterscheiden, was kann, was darf nicht. Folgende normale Situation, Auszubildende 5 Tage / 40 Stunden Woche. Der Arbeitgeber setzt den Azubi oft weniger als 8 Stunden ein. Um dann auf die 40 Stunden zu kommen, muss der Azubi einen zusätzlichen Tag arbeiten. Somit kommt der Azubi aber nicht auf seine 5 Tagewoche. Normalerweise sind ja Sonntage und Feiertage in einer Bestimmten Zeit als ersatzfreie Tage vom AG zu gewähren. Jetzt hat der Azubi 7 gearbeitete Feiertage noch nicht frei bekommen. Es sind auch 10 Arbeitstage offen, die der Azubi arbeiten musste, wo er normal frei hätte. Diese kann er aber nicht frei machen, weil er inzwischen dennoch Minusstunden hat. Darf der AG die normal 8 Stunden am Tag so reduzieren und dem Azubi dann eine 6 Tage Woche machen, das dieser auf seine 40 Stunden kommt? Vor allem sind sehr viele Sonntage dabei, 28 Sonntage in 15 Monaten. Laut Gesetzt steht einem Arbeitnehmer aber nur ein freier Tag pro Woche zu. Laut Arbeitsvertrag hat man aber eine 5 Tage Woche und somit stehen einem 2 freie Tage zu. Das man über eine Verteilung reden kann, ist klar, aber darf der AG das eigenmächtig entscheiden?

Der Arbeitgeber ist doch verpflichtet den AN für 8 Stunden zu beschäftigen? Wenn er das nicht kann, kann er nicht den AN benachteiligen. Dann sitzt der AN seine restliche Zeit ohne Beschäftigung ab, oder der AG schenkt dem AN die restliche Zeit?! Aber einfach eine 6 Tage Woche draus zu machen um die Stunden wieder rein zu holen?!

Dazu muss gesagt werden, das der AG sein Geschäft 12h offen hat und somit in Schichten arbeitet. Aber alle AN arbeiten in Teilzeit, nur der Azubi arbeitet in Vollzeit. Was den AG scheinbar nicht interessiert und den Azubi auch auf Teilzeit einsetzt.

Diese Infos habe ich noch gefunden.

Minusstunden

http://www.azubi-azubine.de/mein-recht-als-azubi/arbeitszeit.html#Arbeitszeit%20f%C3%BCr%20Vollj%C3%A4hrige

"Wenn Auszubildenden Minusstunden aufgeschrieben werden, ist das in der Regel nicht rechtens. Auch hier gilt laut Berufsbildungsgesetz: Azubis sind keine normalen Arbeitnehmer - sie sind im Betrieb um zu lernen. Sie haben ein Recht darauf, ihre tägliche Arbeitszeit auch im Betrieb zu verbringen. Werden sie also zum Beispiel nach Hause geschickt, weil wenig los ist, ist dies als eine bezahlte Freistellung zu werten, und es entstehen keine Minusstunden. So steht es auch im Berufsbildungsgesetz § 19: Entfällt die Ausbildung, ohne dass der Azubi etwas dafür kann, dürfen ihm keine Minusstunden anrechnet werden!"

Was dann bedeuten würde, das der Azubi nie unter 8 Stunden pro Tag angerechnet werden dürfte!?

"Wenn im Ausbildungsvertrag eine geringere Arbeitszeit als 48 Stunden und eine Fünf-Tage-Woche angegeben sind, gilt laut Günstigkeitsprinzip diese Regelung."

Was dann bedeutet, das der Azubi den 6 Arbeitstag ein andermal Frei bekommen müsste?!

...zur Frage

Was muss ich bei dem Ausbildungsvertrag zurückschicken?

Grüß Gott,
ich habe vor Kurzem einen Ausbildungsvertrag bekommen, indem

zwei Ausbildungsverträge,

zwei zeitliche Gliederungen (also das was ich in der Ausbildung machen darf)

und einen Antrag auf Eintragung.

Die ersten vier Sachen musste ich unterschreiben den Antrag auf Eintragung aber nicht und jetzt weiß ich nicht welche Formulare ich dem Arbeitgeber zurücksenden muss. Außerdem hat noch niemand außer ich die zwei Ausbildungsverträge unterschrieben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?