Ausbildungsvertrag MFA da stimmt was nicht bei den arbeitsstunden (zu viele stunden)?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da braucht niemand etwas klären. Nach dem Berufsbildungsgesetz sind bei Auszubildenden die noch nicht volljährig sind die Bestimmungen des Jugendarbeitsschutzgesetzes zu beachten. Da steht im § 8:

"Jugendliche dürfen nicht mehr als acht Stunden täglich und nicht mehr als 40 Stunden wöchentlich beschäftigt werden."

In einigen Berufsausbildungen (z.B. der Landwirtschaft) dürfen Jugendliche über 16 Jahren auch bis zu 9 Stunden täglich aber nicht mehr als 85 Stunden in der Doppelwoche beschäftigt werden.

Es ist also alles im gesetzlichen Rahmen.

sorry hab die falsche taste gedrückt ich meine 43 Std. die Woche den ich Arbeite 3 x die Woche 10 std. lang mit jeweils 30 min pause und an den anderen 2 tagen habe ich 1x 5 Schul std. und an dem andren 8 schul std. und meine überstunden werden mir auch garnicht angerechnet

0
@Loona14
ich Arbeite 3 x die Woche 10 std. lang mit jeweils 30 min pause

Das widerspricht dem Jugendarbeitsschutzgesetz. Da Du noch nicht volljährig bist, darfst Du nach § 8 JArbSchG nicht mehr als 8 Stunden täglich arbeiten. Außerdem musst Du spätestens nach viereinhalb Stunden eine Ruhepause machen. Bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs Stunden beträgt die Gesamtdauer der Ruhepausen eine Stunde und die einzelnen Abschnitte müssen mindestens 15 Minuten betragen.

Was für Überstunden, wenn Du sowieso schon mehr als die erlaubten Wochenstunden hast? Zeig Deiner Chefin mal das Jugendarbeitsschutzgesetz, wende Dich an die zuständige Kammer, sprich mal mit Deinem Vertrauenslehrer in der Berufsschule.

Grundsätzlich ist Mehrarbeit vorrangig immer in Freizeitausgleich abzugelten. Wenn das nicht möglich ist, muss bezahlt werden aber wie schon gesagt, Du arbeitest sowieso schon zuviel.

1
@Hexle2

Wenn du das kopierst und als antwort machst also nicht als Kommentar wie jetzt krigste nen Stern :)

0

Also 40 Std ist ganz normal auch unter 18 das sind 8 Std am Tag also musst du 9 Std arbeiten denn du musst laut jugendarbeitsschutzgesetz 1 Std Pause machen...

Was dachtest du den wie viele Stunden du am Tag arbeitest?

aso nein also ein paar aus meiner klasse haben sich gewundert und meinten das das nicht geht ich arbeite alt 10 std. am Tag also an drei tagen und eine einem tag 4std. und am anderen 8 std. und die meinten das geht nicht keine Ahnung deshalb wollt ich nur noch mal fragen weil davon halt keine Ahnung hatte um ehrlich zu sein kamen mir 40 std. ganz normal vor zu arbeiten

0

ich dachte imer bis 42,5 Stunden darf man Arbeiten in der Ausbildung

Probleme im Ausbildungsbetrieb MFA?

Hallo, ich mache eine Ausbildung zur MFA und werde spätestens mitte Juni fertig sein. Leider ist es seit Monaten so, dass ich von meinen Arbeitskolleginen fertig gemacht werde. Vor einigen Monaten gab es einen riesen Knall in der Praxis. Ich war so fertig, dass ich die Ausbildung schmeißen wollte. Für meine Zukunft wäre das natürlich nicht die optimale Lösung gewesen, deswegen habe ich bis jetzt durchgehalten. Nur vor ca 2 Wochen wurde ich wieder nur angeschrien für Dinge die ich gar nicht getan habe. Ich habe mir darauf den Dienstag direkt einen Krankenschein geholt weil ich zusätzlich auch noch eine dicke Grippe hatte. Meine Chefin möchte das ich sie morgends um halb 8 ( wenn die Praxis öffnet ) anrufe und sie über den Krankenschein informiere. Leider ging das an dem morgen nicht weil ich da gerade beim Arzt zur Untersuchung aufgerufen wurde. Ich habe aber meiner Mutter schnell eine Nachricht geschrieben das sie in der Praxis anruft und bescheid gibt.

Darauf die Woche habe ich mir eine Krankenschein Verlängerung für diese Woche geholt. Leider war es mit dem Anrufen genau das gleiche Problem.

Bzw ich hatte angerufen in der Praxis aber der Anrufbeantworter war noch nicht aus und deswegen habe ich niemanden erreicht.

Mir blieb nichts anderes über wie wieder meiner Mutter bescheid zu geben. Die Krankenscheine waren natürlich umgehend in der Praxis. Ich werde die Ausbildung in dieser Praxis nicht mehr beenden. Ich habe mit der Ärztekammer und mit dem Verband gesprochen. Ich kann auch ohne den Arbeitsplatz meine Ausbildung beenden, da ich zu den Prüfungen zugelassen bin, natürlich brauche ich jedesmal einen Krankenschein. Selbst wenn meine Chefin einen Grund finden würde, mich zu kündigen was in der Ausbildung nicht so leicht ist, kann ich meine Ausbildung beenden. Laut Ärztekammer darf ich trotz Krankenschein weiterhin zur Schule gehen und sogar an der Abschlussfahrt teilnehmen.

Meine eigentlichen Fragen:

  • Muss ich meiner Chefin jedesmal persönlich bescheid geben wenn ich einen Krankenschein habe ?

-Darf meine Chefin mich im Krankenschein anrufen?

Vielen dank :´)

...zur Frage

Kann Lehrvertrag ohne mein Einverständnis abgeändert werden?

Hallo zusammen
Ich brauche dringend Hilfe.
Kleine Zusammenfassung von meinem Problem: bei uns im Büro wurde die Gleitzeit gestrichen und wir haben jetzt feste Zeiten. Das besagt das neue Reglement das uns Lernenden ausgeteilt wurde. Wir sind viele Lernende und bei den meisten steht im Vertrag 38 Stunden in der Woche. Neues Reglement besagt 40 Stunden pro Woche. Wir haben das neue Reglement nicht unterschrieben und uns wurde das etwa zwei Wochen bevor das neue Reglement in Kraft gesetzt wurde (ab 1. Januar 2018) mitgeteilt. Ohne unser Einverständnis kann das neue Reglement doch gar nicht durchgezogen werden? Vor allem darf der Lehrvertrag doch ohne unser Einverständnis, da wir ja den Vertrag unterschrieben haben, gar nicht abgeändert werden, sehe ich das richtig? Mir kommt das sehr komisch vor. Bitte kann mir jemand der sich auskennt so schnell wie möglich helfen, am besten mit einem Artikel dazu. Ich wäre sehr dankbar dafür. Vielleicht muss ich noch anmerken dass ich aus der Schweiz komme aber ich denke nicht dass sich das Gesetz da stark unterscheidet.
Liebe Grüsse

...zur Frage

In Ausbildung und 40/44 stunden wöchentlich normal?

Ich bin 24 Jahre alt und in Ausbildung zur Bäckerei fachverkäuferin.ich habe in meinem Ausbildungsvertrag eine wöchentliche Arbeitszeit von 38,5 stunden stehen. Ich soll im Monat aber 167 stunden machen.mittlerweile habe ich eine 40 stunden Woche bzw. Auch mal 44 stunden.ist doch alles nicht rechtens oder??? Genauso wie ich spätschicht habe 14-21.30 uhr aber nächsten tag früh zur schule muss.sind dann ja keine 11 stünden Ruhepause.kann doch nicht rechtens sein?Was kann ich machen?

...zur Frage

IHK bekommt einen anderen Vertrag als die Frima?

Hi,

ich habe da eine Frage. Die Ausbildungsstätte eines Freundes gab ihm einen Vertrag über 8.5h/Tag, der IHK haben die aber in den Ausbildungsvertrag 8h eingetragen. Also zwei gesonderte Verträge. Auch im Berichtsheft stehen diese 8h drin. Mal abgesehen davon das geleistete Überstunden, egal wie hoch, da nicht vergütet werden.

Sind diese zwei Verträge erlaubt?

Grüßle

...zur Frage

Welche Arbeitstage sind als ersatzfreie Tage vom AG zu bewilligen?

bitte bei der Frage grundsätzlich unterscheiden, was kann, was darf nicht. Folgende normale Situation, Auszubildende 5 Tage / 40 Stunden Woche. Der Arbeitgeber setzt den Azubi oft weniger als 8 Stunden ein. Um dann auf die 40 Stunden zu kommen, muss der Azubi einen zusätzlichen Tag arbeiten. Somit kommt der Azubi aber nicht auf seine 5 Tagewoche. Normalerweise sind ja Sonntage und Feiertage in einer Bestimmten Zeit als ersatzfreie Tage vom AG zu gewähren. Jetzt hat der Azubi 7 gearbeitete Feiertage noch nicht frei bekommen. Es sind auch 10 Arbeitstage offen, die der Azubi arbeiten musste, wo er normal frei hätte. Diese kann er aber nicht frei machen, weil er inzwischen dennoch Minusstunden hat. Darf der AG die normal 8 Stunden am Tag so reduzieren und dem Azubi dann eine 6 Tage Woche machen, das dieser auf seine 40 Stunden kommt? Vor allem sind sehr viele Sonntage dabei, 28 Sonntage in 15 Monaten. Laut Gesetzt steht einem Arbeitnehmer aber nur ein freier Tag pro Woche zu. Laut Arbeitsvertrag hat man aber eine 5 Tage Woche und somit stehen einem 2 freie Tage zu. Das man über eine Verteilung reden kann, ist klar, aber darf der AG das eigenmächtig entscheiden?

Der Arbeitgeber ist doch verpflichtet den AN für 8 Stunden zu beschäftigen? Wenn er das nicht kann, kann er nicht den AN benachteiligen. Dann sitzt der AN seine restliche Zeit ohne Beschäftigung ab, oder der AG schenkt dem AN die restliche Zeit?! Aber einfach eine 6 Tage Woche draus zu machen um die Stunden wieder rein zu holen?!

Dazu muss gesagt werden, das der AG sein Geschäft 12h offen hat und somit in Schichten arbeitet. Aber alle AN arbeiten in Teilzeit, nur der Azubi arbeitet in Vollzeit. Was den AG scheinbar nicht interessiert und den Azubi auch auf Teilzeit einsetzt.

Diese Infos habe ich noch gefunden.

Minusstunden

http://www.azubi-azubine.de/mein-recht-als-azubi/arbeitszeit.html#Arbeitszeit%20f%C3%BCr%20Vollj%C3%A4hrige

"Wenn Auszubildenden Minusstunden aufgeschrieben werden, ist das in der Regel nicht rechtens. Auch hier gilt laut Berufsbildungsgesetz: Azubis sind keine normalen Arbeitnehmer - sie sind im Betrieb um zu lernen. Sie haben ein Recht darauf, ihre tägliche Arbeitszeit auch im Betrieb zu verbringen. Werden sie also zum Beispiel nach Hause geschickt, weil wenig los ist, ist dies als eine bezahlte Freistellung zu werten, und es entstehen keine Minusstunden. So steht es auch im Berufsbildungsgesetz § 19: Entfällt die Ausbildung, ohne dass der Azubi etwas dafür kann, dürfen ihm keine Minusstunden anrechnet werden!"

Was dann bedeuten würde, das der Azubi nie unter 8 Stunden pro Tag angerechnet werden dürfte!?

"Wenn im Ausbildungsvertrag eine geringere Arbeitszeit als 48 Stunden und eine Fünf-Tage-Woche angegeben sind, gilt laut Günstigkeitsprinzip diese Regelung."

Was dann bedeutet, das der Azubi den 6 Arbeitstag ein andermal Frei bekommen müsste?!

...zur Frage

Wer muss da Unterschreiben (Bild, was rot umkreist wurde)?

Hallo,

das ist ein Ausbildungsvertrag zur MFA. Wer muss da Unterschreiben was rot Umkreist wurde? Die Ärztin von meiner Praxis oder Ärztekammer?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?