Ausbildungsvergütung zum Altenpfleger/in?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist wirklich unter der Hälfte was AP Azubis an Ausbildungsvergütung im Schnitt erhalten.

Hat dieser AG noch nicht kappiert, dass Pflegekräftemangel besteht und jede Pflegeeinrichtung über AZUBIS froh sein muss?

Hier ein Link zum Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend was es an Ausbildungsvergütung zu geben hat wenn sich an die Tarife des öffentlichen Dienstes angelehnt wird.:

https://www.altenpflegeausbildung.net/ausbildung/informationen-zur-ausbildung/ausbildungsverguetung.html

Zitat daraus:

Wenn die Ausbildungsvergütung die einschlägige tarifliche, branchenübliche oder in den AVR-K festgelegte Vergütung um mehr als 20 Prozent unterschreitet, ist sie nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts nicht mehr angemessen (Urteil des BAG vom 23.8.2011, 3 AZR 575/09, PDF, 52,96 KB).

Und das ist hier eindeutig der Fall.

Es gibt andere Ausbildungsbetriebe die sich an diese Reglungen halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martin11619
08.09.2016, 07:36

Ja das is so nen privates ding in ner einraum Wohnung.... Werde heute denke mal nicht unterschreiben da ich derzeit bissle auf Gehalt angewiesen bin. Bei anderen verdient ich das doppelte...

0

Werde heute den unterschreiben (damit ich ned bei der Schule gekündigt werde) und suche mir parallel eine 2. Und kündige dann dort noch in der probezeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe echt keine Ahnung wieviel da üblich ist, aber wenn ich mir die folgende Seite anschaue ist es viel zu wenig bei dir.

https://www.azubiyo.de/berufe/altenpfleger/gehalt/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martin11619
08.09.2016, 00:02

Ist auch sehr wenig, deswegen weiß ich nicht ob ich unterschreiben soll.

0

Was möchtest Du wissen?