Ausbildungsvergütung unfair?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Sei froh, dass dir ein Betrieb überhaupt die Möglichkeit gibt, den Beruf zu erlernen. Im 1. und 2. Lehrjahr hat der Betrieb keinen besonders großen Nutzen durch Azubis, da vieles nachgefragt / geklärt werden muss. Sei froh, dass du überhaupt etwas bekommst.

Die Höhe der Vergütung kannst Du deinem Ausbildungsvertrag entnehmen.

Wenn es eine außervertragliche Anpassung aufgrund von Tarifverträgen, o.ä. gibt, dann solltest Du hierzu deinen Ausbilder fragen.

Wir können das nicht wissen.

Laut BBIG muss jedes Jahr die Ausbildungsvergütung steigen. Sollte aber auch in deinem Vertrag stehen

Angepasst wird es nur wenn deine Ausbildungsvergütung nach Tarifvertrag bezahlt wird ansonsten nein. Die meisten Ausbilder zahlen nicht nach Tarifvertrag. Ich bekam z.B. nur 210 Euro im ersten und stieg bis 248 Euro im dritten


Wen die Ausbildungsvergütung steigt bekommst du sie auch !Selbst wen sie erstmal per Streik der Gewerkschaften erstritten wird   würdest du sie bekommen sobald eine Einigung da ist!

Sei froh dass du überhaupt was bekommst. In anderen Bereichen verdienen Schüler gar nichts.

Frag das doch deinen Arbeitgeber.

Die werden angepasst.

Was möchtest Du wissen?