Ausbildungsvergütung : Erhöhung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

der Arbeitgeber ist verpflichtet jeweils nach einem Jahr Ausbildung eine höhere Vergütung zu zahlen.

Wenn der Arbeitgeber nicht zu einem Arbeitgeberverband gehört, ist er auch auch bei guter Wirtschaftslage nicht verpflichtet, für jetzige oder zukünftige Mitarbeiter eine höhere Vergütung zu zahlen. Wenn er es tut, wird er es üblicherweise für bisherige und zukünftige Mitarbeiter machen (er könnte aber theoretisch einen Unterschied machen, z.B. höhere Vergütung nur für Berufe, in denen nur schwer Azubis gefunden werden können).

Gruß

RHW

Danke für den Stern!

0

Wenn die Ausbildungsvergütung im ersten Lehrjahr erhöht wird, wird der Betrieb auch die anderen Vergütungen anpassen. Wenn bei Euch kein Tarifvertrag gilt müssen ja keine Erhöhungen gezahlt werden. Tut dies Dein Arbeitgeber, zahlt er nicht nur im ersten Jahr mehr.

Ausbildungsvergütung zu gering? Mediengestalter Digital & Print

Hallo Folks,

ich bin seit 2012 in meiner Ausbildung zum Mediengestalter für Digitale- und Printmedien. Und verdiene Brutto:

  1. AJ = 400 €
  2. AJ = 410 €
  3. AJ = 420 €

Ist das Anfechtbar? Ich habe mal gehört, wenn das Unternehmen/Betrieb nicht tariflich bezahlt muss diese trotzdem mind. 80% des BiBB-Tarifes für Medis Digital und Print vergüten.

Ich bin im Juli eh durch, aber meine Mit-Azubis leiden an Vergütung und Ausbildungsqualität. Und ich würde gerne helfen.

Viele Grüße :)

...zur Frage

Ausbildungsbetrieb wechseln zum 2. Lehrjahrwechseln?

Hallo Leute,

meine Frage steht ja oben im Titel schon, doch um es genauer zu erklären :

Ich habe letztes Jahr am 01.08 meine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann angefangen. Anfangs noch alles ganz gut aber im Moment gefällt mir das Arbeitsklima hier einfach nicht ich fühle mich uneerwünscht und meine Vergütung kommt immer unpünktlich. Nun hab ich ein Angebot von einem anderen Betrieb bekommen. Mir wurde Angeboten meine noch 2 folgenden Lehrjahre dort zu verbringen, in dem Betrieb sind auch ein paar Azubis aus meiner Klasse, die meinen der Betrieb sei super. Daher würde ich auch gerne den Betrieb wechseln. Nun meine Frage wie soll ich vorgehen, ich weiß vom Aufhebungsvertrag, doch zu wann soll ich das machen und was ist wenn sich mein Chef nicht dazu bereit erklärt den Vertrag abzuschließen, muss ich dann fristlos Kündigen ?Wäre es dann überhaupt noch möglich im 2. Lehrjahr weiterzumachen ?

Danke

...zur Frage

Den Betrieb nach der Ausbildungsvergütung fragen?

Hi ihr.
Ich habe eine Ausbildungsstelle bekommen und einen Termin für die Vertragsunterzeichnung. Jedoch soll ich diesen Vertrag vor Ort direkt unterschreiben ohne jegliche Infos zu haben .. Gar keine Infos. Nicht wie meine Arbeitszeiten sind, Urlaubstage, Ausbildungsvergütung etc !
Dies interessiert mich natürlich schon, weshalb ich den Betrieb gerne fragen würde wie hoch meine Ausbildungsvergütung eigentlich ist. Natürlich formell und freundlich. Geht das oder kommt das „doof“ rüber ? Das ich das wissen will ist doch normal. Danke schon mal.

...zur Frage

Muss die Ausbildungsvergütung zwingend angepasst werden?

Liebe Gemeinde, ich habe eine ernste Frage und möchte nur Antworten, die auf ein fundiertes Hintergrundwissen zurückzuführen sind.

Ich habe einen Auszubildenen bei mir im Betrieb, der sich im dritten Lehrjahr befindet. Seit diesem Jahr wurden die Gehälter der Azubis, die neu anfangen neu festgelegt, sodass sie in fast jedem Lehrjahr fast 100% mehr verdienen, als er jetzt. Nun hat er ja vor zwei Jahren den Vertrag unterschrieben mit seinem festgelegten Gehalt. Hat er nun auch automatisch Anspruch die gleich Erhöhung der Vergütung zu verlangen, die jetzt auch fürs 3. Lehrjahr fällig werden?

...zur Frage

Muss Ausbildungsvertrag wegen Fehler ersetzt werden?

Mein Ausbildungsvertrag wurde vom Arbeitgeber am 27.5.2015 unterschrieben und kam Anfang Juni bei mir an. Nun ist mir aber aufgefallen, dass die Ausbildungsvergütung im Vertrag niedriger angegeben ist, als es mir beim Vorstellungsgespräch gesagt wurde. Habe deswegen dem Ausbildungsleiter eine Mail geschickt und er sagt, das die Ausbildungsvergütung am 1.6. geändert wurde (also nach Erstellung meines Vertrags) und höher ist als es in meinem Vertrag steht.

Brauche ich einen neuen Vertrag und sollte den jetzigen nicht unterschreiben oder ist das mit den Beträgen egal, weil sich die Bezahlung häufiger ändert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?