Ausbildungsunterbrechung und Fortsetzung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das könntest du doch mal mit deinem Ausbildungsbetrieb besprechen. Jeder hat ja einen direkten Ansprechpartner - Betreuer. Den würde ich nicht gleich damit konfrontieren, dass du aussetzt, sondern erstmal darauf ansprechen, dass du dir gerade viel Gedanken machst um deinen Ausbildungsplatz in Verbindung mit den Fehlzeiten.

Dann kannst du erstmal die Eindruck geben, dass dir die Situation wichtig ist und du den Platz nicht verlieren willst.

Vielleicht hat der Betrieb ja auch Vorschläge für Dich, die du gerade noch gar nicht im Kopf hast.

Ebenfalls ist die IHK für dich zuständig. Auch dort kannst du dir Rat einholen rund um deinen Ausbildungsplatz und deine derzeitige Situation.

Ich wünsche dir alles gute.

So etwas kann doch nur zwischen Deinem Ausbildungsbetrieb mit Betriebsrat und Dir gelöst werden.

Ich frag mich halt, ob ich, wenn ich zB einen auflösevertrag vorschlagen und dann unterzeichnen würde, nach einem jahr dann wieder bei nichts anfangen würde oder ob ich an den bereits 2 1/2 jahren  anknüpfen könnte.

0
@Randomeguy511

Und das kannst Du nur individuell mit dem Betrieb aushandeln. Nur zu. Die werden Dir schon nicht den Kopf abreißen.

0

Was möchtest Du wissen?