Ausbildung/Studium. Was genau kann ich machen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo tolga101,

schau mal hier:

karrierebibel.de/was-soll-ich-werden/

portal.berufe-universum.de/

aubi-plus.de/

Was die Bewerbungsstrategie betrifft, so empfehle ich Dir das gleiche, was ich jedem Schulabgänger mit unterdurchschnittlichen Noten rate, und zwar bei Bewerbungen den ersten Kontakt nach Möglichkeit persönlich oder zumindest telefonisch herzustellen. Wenn man keine guten Noten vorzuweisen hat, muss man eben auf anderem Wege überzeugen, z. B. durch persönliches Auftreten.

Nimm mit den in Frage kommenden Ausbildungsbetrieben am besten persönlich (oder bei großen Unternehmen telefonisch) Kontakt auf und bringe so in Erfahrung, ob dort überhaupt ausgebildet wird und ob es für Dich passen
könnte. Falls Du dann noch eine schriftliche Bewerbung brauchst, solltest Du darauf große Sorgfalt verwenden (erste Arbeitsprobe!) und jemanden um Rat fragen, der sich damit auskennt.

Durch den persönlichen Zugang machst Du im Bewerbungsverfahren schon mal die ersten Punkte in Sachen Initiative und Kontaktfreudigkeit, und darüber hinaus hast Du dann einen ersten Kontakt, weißt, an wen Du schreiben musst, kannst Dich im Anschreiben darauf beziehen und bist dann für denjenigen schon nicht mehr total fremd. Und falls Du irgendwelche Fragen hast, die Du schon vor der schriftlichen Bewerbung klären möchtest, hast Du damit auch die Gelegenheit dazu.

Aber auch im negativen Fall, falls es also dort keine Ausbildungsmöglichkeit für Dich gibt oder Du kein Interesse mehr daran hast, nachdem Du dort warst, hättest Du einen Vorteil, und zwar könntest Du Dir Zeit und Kosten für die schriftliche Bewerbung sparen.

Falls Du eine schriftliche Bewerbung brauchst, stellst Du am besten erstmal Deinen Entwurf hier ein und fragst nach Verbesserungsmöglichkeiten. Erfahrungsgemäß gibt es immer noch was zu verbessern. Anregungen findest
Du z. B. hier: karrierebibel.de/bewerbung-fuer-ausbildung/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tolga101
21.02.2016, 23:46

Danke das ist echt hilfreich :) Ich hab das selber gerne bei Nebenjobs gemacht. Sich persönlich vor dem Arbeitgeber vorzustellen find ich sowieso am besten.

1

Wenn du sehr gern an "Psychologie und Englisch" interessiert bist, würde ich dir folgenden Beruf vorschlagen: https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet/faces/index?path=null/suchergebnisse/kurzbeschreibung&such=fremdsprache&dkz=13622

In den kaufmänischen Berufen ist gutes Verhandlungsgeschick sehr von Vorteil. Dabei können dir psychologische Aspekte/Wissen weiterhelfen. 

Wenn du "englisch" gut beherrscht, kann das dir im kaufmännischen Bereich, zusätzliche Punkte bei der Bewerbung bringen.

Zum Thema "Psychologie" wird es schwer sein dir weiterzuhelfen, da fast alle Berufe ein Studium vorraussetzen.

Vielleicht hilft dir ja mein Link oben. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?