Ausbildung,Studium oder doch duales Studium!?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das musst ganz allein du entscheiden. Es kommt nur auf deine persönlichen Interessen an.

Willst du nach 12 oder 13 Jahren Schule nochmal mindestens drei Jahre studieren? Das Studium ist eigentlich entspannter als Schule, weil es den Profs völlig egal ist, ob du aufpasst oder überhaupt anwesend bist. Aber lernen musst du natürlich trotzdem.

Oder willst du nach der Schule erst mal was Handfestes? Dann würde ich dir eine Ausbildung empfehlen. Allerdings musst du da natürlich auch lernen. Und du hast mehr Verantwortung. Du musst jeden Tag antreten und kannst nicht einfach mal den Vormittag sausen lassen, weil du am Abend zuvor zu tief ins Glas geschaut hast.

Ein duales Studium ist wirklich sehr anstrengend. Dafür verdienst du - im Gegensatz zu einem normalen Studium - schon Geld.

Ich persönlich würde mich jederzeit wieder für ein normales Studium entscheiden. Da hat man einfach dieses klassische Studentenleben, was wirklich super ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Morgen,

also wenn du sowieso mit dem Gedanken spielst eine Ausbildung und ein Studium zu machen, würde ich dir auf jeden Fall zu einem dualen Studium raten. Denn Obwohl es natürlich anstrengender ist als eine Ausbildung bzw. ein normales Studium, sparst du dir mehrere Jahre ein (http://www.wegweiser-duales-studium.de/ueberblick-dual-studieren/).

Wenn es nur ein Studium sein soll, dann kannst du BWL mit dem Schwerpunkt Marketing studieren, obwohl da die Berufsaussichten nicht sooo gut sind.

Im Bereich Ausbildung kenne ich mich leider nicht so gut aus...

Ich hoffe trotzdem, dass ich dir ein wenig weiterhelfen konnte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?