Ausbildung/Studium bei einem privaten Institut?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der größte Unterschied ist das alle staatlichen Förderungen wegfallen.
was bedeutet das die Unigebühren um einiges teurer sind. wirklich um einiges.

Nicht jeder "Studiengang" ist auch wirklich ein Studiengang auf einer privaten. Es werden nicht alle Studiengänge Staatlich anerkannt. du erkennst es daran wenn du keinen Bachelortitel bekommst beim Abschluss.

Für manche Medienberufe ist das ja Standard kein staatlichen Abschluss zu haben. (was ja SAE ist) Das wäre jetzt nicht soo dramatisch.

Meist hat man auch weniger Unterricht. Also weniger Unterrichts und Vorlesungseinheiten.

Es gibt keine Zuschüsse für Studenten an privaten. Auch keine ASTA kein Semesterticket.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?