Ausbildungssuchend melden nach Schulabbruch?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du als Geselle gearbeitet hast und davor ja die (betriebliche) Ausbildung hattest, dann hast du wahrscheinlich Anspruch auf ALG1. Diesen Anspruch hast du dir erworben, warum also nicht beantragen?

Es ist natürlich wahrscheinlich das die Arbeitsagentur dich in Jobs vermitteln möchte.

Für Kindergeld könnte man bis zum 21. Lj. arbeitslos gemeldet sein oder, bis zum 25.Lj., ist man aktiv ausbildungssuchend. Nur die Meldung reicht nicht.

Krankenversicherung, k. A.

Wenn du bereits eine abgeschlossene Ausbildung hast, kannst du dich nicht mehr "Ausbildung suchend" melden, sondern lediglich "erwerbslos".

Du hast dann auch keinen Anspruch mehr auf Kindergeld oder die Familienversicherung, sondern müsstest über das Jobcenter krankenversichert werden....

Jeder der eine Ausbildung sucht kann sich Ausbildungsuchend melden, egal wie viele Ausbildungen jemand schon hat.

Würde an deiner Stelle Arbeitslosengeld beantragen, da du dir den Anspruch erarbeitet hast. Das geht jedoch nur wenn du kein Schüler mehr bist. 

Beim Kindergeld kann ich dir leger nicht weiterhelfen... aber da du bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung hast, hast du wahrscheinlich keinen Anspruch mehr. Frag da einfach mal bei der Familienkasse nach.

Dein Text sind mir zu wirr geschrieben!

Ich habe eine Ausbildung hinter mir, habe ein Jahr als Geselle gearbeitet und besuche nun die 12. Klasse.

Welche 12. Klasse soll dies denn sein?

Außerdem wie alt bist du denn überhaupt?

saadcore1 01.11.2016, 14:36

Fachoberschule und 21

0

Was möchtest Du wissen?