Ausbildungsstelle bekommen, was soll ich bis dahin machen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du machst die selbe Ausbildung noch einmal von vorne obwohl du abgebrochen hast? 

Bist du in der gleichen Firma? Sonst hätte man evtl. auch den Betrieb wechseln können ohne irgendwelche Nachteile daraus zu ziehen.

Mach doch einen 450€ Job so lange du zu Hause bist. Immerhin sind es noch 6 Monate bis zum Ausbildungsstart.

Falls du dich später mal woanders bewerben solltest, sieht die Lücke von 6 Monaten nicht gerade so berauschend aus im Lebenslauf ohne das du etwas gemacht hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Husarenflips
02.02.2017, 12:44

Ja das ist der selbe Betrieb, sie wissen genau warum ich aufgehört habe und können es nachvollziehen. Ich will nur wissen ob ich einfach bis dahin gammeln kann,  als geringverdiener bei McDonalds jobben kann, oder ob ich rechtlich irgendwo arbeiten muss. Danke.

0

Das Dümmste, also wirklich das Allerdümmste, was du jetzt machen kannst, ist bis August auf der faulen Haut zu liegen.

Such dir Weiterbildungsangebote oder einfach eine Arbeit bis August.

Wenn du nichts machst, wirst du träge und faul. Wenn dann die Ausbildung losgeht und von dir Leistung und Einsatz gefordert wird, bekommst du nichts auf die Reihe, weil du die letzten 6 Monate nur faul in der Gegend rumgehangen hast. Sogar das frühe Aufstehen wird dir dann schwerfallen.

Es ist letztlich egal was du machst. Wichtig ist, dass du etwas machst und einem geregelten Tagwerk nachgehst.

Ausserdem wäre es ja wohl kein Fehler, in den 6 Monaten noch ein paar Euronen auf die Seite zu legen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Husarenflips
02.02.2017, 12:53

Ich weiß, das Problem ist: ich dachte da man nichts zu tun hat wird man vom Arbeitsamt verpflichtet zu arbeiten und das will ich nicht. Ich will mir selbst aussuchen wo ich arbeite und ob es teilzeit oder geringverdiener ist. Also könnte ich jetzt einfach bei McDonalds als geringverdiener antreten? 

0

Warum willst du dir bis zum August denn nicht einen Job suchen?

Sicher wird das nicht ein super bezahlter Arbeitsplatz sein, aber du lernst das Arbeitsleben kennen und in deiner Berufsbiografie macht es sich auch gut.

Wenn da drin steht, dass du erst mal schon in diesem frühen Alter 6 Monate rumgegammelt hast, ohne irgendwas zu tun, wirft das nicht das beste Licht auf deine Arbeitseinstellung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sicher kannst du den ganzen lieben langen tag nichts machen, da deine eltern für dich aufkommen, aber du kannst dir auch überlegen eine weiterbildung für dich selbst zu machen(wenn du vor hast in einen it beruf einzusteigen einen programmierkurs zu machen ) oder wenn du dich für reisen interessiert eine sprache lernen 

du kannst auch sowas wie ferienjobs machen bis dahin oder mit dem führerschein anfangen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du 18 bist sollte für dich keine sogenannte ,,Berufsschulpflicht" mehr gelten (das ist im jeweiligen Schulgesetz des Landes geregelt). Das bedeutet du bist rechtlich gesehen nicht verpflichtet in irgend einer Form zu arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest schon was sinnvolles machen. Mit einem Teilzeitjob verdienst du ein wenig, hast aber Zeit zB für Führerschein, Sprachen lernen, Freizeit etc. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag doch mal bei der Agentur für Arbeit nach, was die Dir empfehlen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn deine Eltern für dich aufkommen inkl. Versicherung, dann gibt es keinen (finanziellen) Grund irgendwas zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?