Ausbildungsprobleme - weiß nicht was ich tun soll

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es gibt da kein Patentrezept und keine einfache Antwort. Du solltest bedenken, dass die häufigen Wechsel in Deiner Berufslaufbahn in den Bewerbungen einen schlechten Eindruck machen werden. Hier beendet, da abgebrochen, da gewchselt u.s.w.

Es ist dabei erst einmal egal, ob verschuldet oder unverschuldet. Tatsache ist: der potenzielle neue AG macht sich da schon seine Gedanken. Insofern sollte man der Frage: "Muss das sein?" nicht ausweichen.

Man sollte auch bedenken, dass im Verkauf i.d.R. sehr schlechte Löhne gezahlt werden.

Wie die Lage in der Kanzlei ist, kann ich nicht beurteilen. Wie viel Zeit hättest Du dort noch abzusitzen? Wenn es sich nur noch um 1/2 bis 3/4 Jahr dreht, könnte man sich schon überlegen, ob es nicht möglich wäre, mit einer gewissen Wurstigkeit diese Zeit einfach noch abzusitzen. Evtl. auch mal von der Gewerkschaft beraten lassen.

Was möchtest Du wissen?