Ausbildungskündigung ich bekomme aber noch Fahrgeld was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was redest du denn da? Du musst die normale Kündigungsfrist einhalten, solange du kein mega Problem hast. Und dann gehst du im März halt dahin. Das alte Unternehmen hat ja noch deine Adresse und deine Kontodaten, falls es wirklich so lange dauern sollte.

wie gesagt meine Ausbildung ist etwas komisch... ich habe im ersten Lehrjahr nur Vollzeitschule und laut meinem Vertrag gilt der Vertrag erst wenn ich die Schule mit einem Durchschnitt von min 3.0 bestehe ich habe die Frage etwas anders formuliert ... Also habe ich einen Anspruch auf Fahrtgeld und die Firma darf das dann auch nicht zurückverlangen ?

0

Nein, schriftlich fristgerecht kündigen und in das Schreiben die offene Fahrgeldforderung reinschreiben...

Dein Geld musst du noch bekommen, auch nach der Entlassung.

Hast du keinen Urlaub mehr?

Was möchtest Du wissen?