Ausbildungsgeld für Miete bei meinen Eltern möchte Ausziehen aber was kann ich alles dafür tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du kannst dich beim Arbeitsamt melden und um unterstützung bitten.

Soweit ich weiß zahlt das arbeitsamt deine miete bis zur 400€ und max 50cm²

dass würde heissen das du deine ausbildungs vergütung + Kindergeld bis zum 25 lebensjahr behalten könntest natürlich müsstest du mit diesem Geld selbst einkaufen, Strom zahlen und sonstiges aber ich sags dir alleine leben ist auch nicht leicht. Wenn du eine Freund/in hast würde ich mit ihm/ihr zusammen ziehen da man manchmal auch jemanden zum reden braucht und einen guten Freund an der seite zu haben ist ganz gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von olofcss
16.08.2016, 18:54

Habe eine Freundin ja, aber ich bin einfach ein einzelkämpfer und ich will ihr nicht wirklich alles erzählen weil ich mich denke nicht mehr wohl fühlen würde.. natürlich rede ich mit ihr über dinge die mich traurig machen aber sowas geht mir dann doch schon zu nah.. Ich werde mal versuchen demnächst am besten an einem Schultag zum Arbeitsamt zu kommen um mich da mal besser zu erkundigen danke für deine antwort

0

Dein Vater bleibt trotz neuer Frau dein Vater und er muss sich um dein Wohlergehen kümmern und zu dir stehen. Er tut es nicht, er versteckt sich hinter einer Frau, die wiederum alles dransetzt , dich zu vertreiben und dir das Leben schwer zu machen.

Rede nochmal allein mit deinem Vater. Mach ihm klar, dass du für ihn da warst, dass du auch heute noch in diesem Haushalt mitarbeitest und dass er seine Rolle als Vater in keiner Weise erfüllt oder dich unterstützt so wie es ein Vater tun sollte. Deine Enttäuschung und Wut darfst du ruhig zeigen, werde aber nicht zu emotional. Rechne auf, was du an Geld hast, was du brauchst und frag nach deiner Halbwaisenrente, die dir zusteht.

Wenn er sich weiterhin uneinsichtig zeigt und Ausflüchte sucht, musst du ausziehen. Dann bestehe aber auf deiner Rente und dem Kindergeld. Das könntest du einklagen, aber das ist hoffentlich nicht notwendig.

Du bist fertig , wie sollst du dein Leben planen mit einem solchen Hintergrund? Rede mit einem Verwandten deines Vertrauens, einem Freund, jemandem, der dich versteht und ernst nimmt. Es kann auch ein Seelsorger oder Arzt sein. Du musst diese Last loswerden, sie macht dich kaputt.

Ich wünsche dir, dass du dir richtigen Worte findest und schnell Hilfe bekommst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von olofcss
16.08.2016, 18:52

Danke für deine Worte aber Verwandte wohnen ziemlich weit weg und Freunde nun ja gibt es viele aber keinem den ich wirklich sowas anvertrauen könnte.. wie gesagt bin mein ganzes leben auf mich allein gestellt.. aber wenn du sagst das mir das wirklich zusteht dann könnte es ja vielleicht doch mit einer billigen wohnung klappen. danke 

0

Also theoretisch muss dein Vater Unterhalt zahlen, aber dummerweise musst du dazu " beweisen" das es psychisch zu belastend ist, zu Hause zu wohnen. Das kann nur ein Psychologe, der kann dir so ein Attest schreiben. Neben deinen Ausbildungsgeld bekommst du noch Kindergeld also 185 €, aber wenn du nachweislich ausziehst kannst du noch Wohngeld oder Ausbildungsbeihilfe bekommen oder aufstockendes Harz4. Ansonsten hast du diese 600€ ok, für ein Wg Zimmer und Nahrung würde es irgendwie reichen. Studenten haben ja auch nur das oder die eine schulischen Ausbildung machen ( Bafög plus Kindergeld). Ist zwar knapp aber man kommt durch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von olofcss
16.08.2016, 18:41

hey danke schon mal für die schnell Antwort aber einen Psychologen kann ich mir nicht auch noch leisten :/ obwohl das sowieso wahrscheinlich das beste für mich war, weil ich meine Vergangenheit niemals verarbeitet habe ich lebe einfach nur weiter damit..

0
Kommentar von MuttiSagt
16.08.2016, 19:08

Na... Ein Psychologe kostet nichts! Da gehst du ganz normal mit Krankenkarte hin, wie zum Zahnarzt. Kann sein dass er eine kleine Gebühr. 10-30€ für ein Attest nimmt. Aber die normalen Termine kosten nichts.

0
Kommentar von MuttiSagt
16.08.2016, 19:10

Achja Halbweisenrente bekommst du ja auch noch. Dann hast du aber genug zum ausziehen. Auch ohne Psychologe.

0

Wenn du ausziehst, stehen dir die Halbwaisenrente und das Kindergeld (auf Antrag) zu.  Überdies ist dein Vater (sofern leistungsfähig) unterhaltspflichtig. Seiner Unterhaltsverpflichtung kommt er allerdings auch nach, wenn er dir Wohnraum bietet.

Ich bin durchaus dafür, dass zuhause wohnende Kinder ihren Beitrag zum Haushalt leisten. In deinem Fall allerdings finde ich 150 € bei einem Einkommen von 420 € reichlich hoch gegriffen. Dein Vater kassiert die dir zustehende Halbwaisenrente und das Kindergeld. Damit dürfte dein Zuschuss zu Miete und Haushaltsführung m. E. hinreichend befriedigt sein, zumal du für deinen persönlichen Kram selbst aufkommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von olofcss
16.08.2016, 18:55

Ja natürlich verstehe ich das ja auch das sie geld von mir wollen.. aber wie gesagt ich bezahle alles für mich selbst.. 

0

Was möchtest Du wissen?