Ausbildungsgehalt, Abzüge, Steuern, Krankenversicherung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Google mal nach Brutto-Netto-Rechner, dort gibst du deine Daten ein. Dann hast du ungefähre Werte.

manian 12.03.2014, 22:33

hab ich ja gemacht, wie man in einer antwort sieht. Nur da wird keine Kirchensteuer und keine Lohnsteuer abgezogen. Stimmt das?

0
kevin1905 13.03.2014, 18:08
@manian

Wenn der Verdienst zu gering ist, dann ist das so.

0

Einen guten Überblick, was von deinem Bruttogehalt netto übrig bleibt, erhälst du, wenn du die Beträge in einen Brutto-Netto-Rechner eingibst. Diese Rechner findest du ganz einfach im Internet. Für weitere Tipps und Tricks zum Thema Azubi-Gehalt, mit welchen Abgaben du zu rechnen hast und welche Zuschüsse dir möglicherweise zustehen, schau doch einfach mal auf wirtschaftswerkstatt.de im Bereich Geld vorbei.

Wir freuen uns auf deinen Besuch!

Viele Grüße, dein Team von wirtschaftswerkstatt.de

Hallo,

hier kann man den Nettoverdienst errechnen:

.sueddeutsche.de/app/jobkarriere/gehaltsrechner/

Steuern fallen erst ab 8354 Euro Einkünfte im Jahre 2014 an:

http://www.steuertipps.de/lexikon/g/grundfreibetrag

Gruß

RHW

abzüge als azubi = 0 € .. wäre ja noch schöner ... und steuererklärung macht man so ab 2.300 € brutto.

EsiX87 12.03.2014, 22:06

also abzüge = 0 im übertragenen sinne... die 20 € sind ja nun nix

0
manian 12.03.2014, 22:19
@EsiX87

Wer redet denn hier von 20€? :D Also du weißt schon, dass der Auszubildene 7.3% seiner Krankenversicherung zahlt soweit ich weiß. Insgesamt dürften es 20% mit allen Abzügen sein. Und die Steuer muss anscheind auch gezahlt werden. Leider bin ich mir dort nicht wirklich sicher, weshalb ich frage.

0
EsiX87 12.03.2014, 22:31
@manian

Arbeitslosenversicherung

Gesetzliche Krankenversicherung

Gesetzliche Pflegeversicherung

Gesetzliche Rentenversicherung

Gesetzliche Unfallversicherung

Können auch 50 € sein.. naja und? er kommt mit nem Ausbildungsgehalt 1. LJ von 885 € ... davon hätte ich damals auch 50 % gezahlt!

0
kevin1905 12.03.2014, 22:28

abzüge als azubi = 0 €

Falsch. Sozialversicherung wird immer abgezogen.

und steuererklärung macht man so ab 2.300 € brutto.

Steuererklärung macht man, sofern man dazu verpflichtet ist, oder sofern man Werbungskosten und Sonderausgaben geltend machen kann, welche im Lohnsteuerabzug nicht berücksichtigt wurden.

0
EsiX87 12.03.2014, 22:32
@kevin1905

verpflichtet ist man erst, wenn man die erste jemals gemacht hat.. und wer macht das schon? erst ab 2.300 € brutto... davor setzt man sich selber in die nässeln... werbungskosten kann man immer geltend machen, aber das lohnt sich ja im niederen bereich nicht, außer man fährt 120 km am tag zur arbeit

0
MenschMitPlan 12.03.2014, 23:15
@EsiX87
verpflichtet ist man erst, wenn man die erste jemals gemacht hat..

So ein Blödsinn! Bitte die Rechtsgrundlage für diese Aussage!

0
EsiX87 13.03.2014, 10:39
@MenschMitPlan

Wer muss eine Steuererklärung machen?

Bis zum 31. Mai eines jeden Jahres muss die Steuererklärung beim Finanzamt eintreffen. Aber: Nicht jeder, der Steuern zahlt, muss auch eine Steuererklärung machen. Das trifft besonders dann zu, wenn ihr als Arbeitnehmer ausschließlich Einkommen aus einer nichtselbstständigen Tätigkeit hattet. Mit der davon direkt abgeführten Lohnsteuer habt ihr eure Steuerschuld bereits beglichen. Die Höhe des Gehalts ist dabei nicht von Belang.

In einigen Fällen seid ihr als Arbeitnehmer aber verpflichtet eine Steuererklärung abzugeben:

ihr erhaltet neben eurem Gehalt Einkünfte oder Lohnersatzleistungen von mehr als 410 Euro pro Jahr
ihr seid verheiratet und hab die Lohnsteuerklassenkombination III/V oder nutzt bei Steuerklasse IV das Faktorverfahren
auf eurer Steuerkarte steht ein Freibetrag, z.B. Behindertenfreibetrag
ihr wart bei mehr als einem Arbeitgeber im Steuerjahr beschäftigt
0

Was möchtest Du wissen?