AUSBILDUNGSFRAGE Baugeräteführer

4 Antworten

Soweit ich weiß, besteht die Lehre größtenteils daraus, alles zu lernen & neben den Baggern bzw Baugeräten zu stehen. Es kann sogar vorkommen das man 3-4 Jahre lang "daneben stehen" muss, bevor man an die Geräte darf. Folglich ist das mit 15 schon ganz okay.. allerdings wird auch soweit ich weiß in den ersten 1-2 Jahren der Ausbildung eh nichts mit Geräten selber gemacht, also du machst nichts damit. Das steht schonmal fest. Demnach (ich weiß nicht wann du Geburtstag hast, ich sag das jetzt einfach mal so) wärst du vllt schon 17. Dann im letzten Ausbildungsjahr wird erst damit Angefangen das du an den Teilen sitzt & lernst (privat nicht auf der Straße) und am Ende der Ausbildung wirds ne Prüfung geben wo du dann die Dinger ganze Zeit benutzt usw. Also wärst du da vllt schon 18.. & dann kann man dir den Führerschein geben. Also an sich keine Probleme, nur kannst die auf ein "daneben stehen" einstellen. :)

Sollte dir der Beruf allerdings spaß machen, solltest du das unbedingt in Kauf nehmen. ;)

Viel Glück.

nein das geht meines wissens nicht

Mit 15 lernt man heutzutage eh noch keinen Beruf. Oder wo kommt man heute noch nach 9 Schuljahren raus?

bin 15 hab QA und 4lehrstellen

bei dem betrieb wo ich lernen kann und praktika gemacht habe sagten die arbeiter mach doch baugeräteführer aber kp ob ich des darf mit 15

0
@Domii2010

Wo kommst Du her (Bundesland)? >staun<

Wenn der Betrieb Dir einen Ausbildungsvertrag gibt, werden sie auch dafür sorgen, daß Du die Ausbildung machen kannst. Entsprechende Führerscheine wird man Dir erst übergeben, wenn Du das passende Alter hast. So lange Du nur unter Aufsicht die Geräge führst, ist das wie in der Fahrschule, wo ja auch der Fahrlehrer verantwortlich ist.

0

Was möchtest Du wissen?