Ausbildung/Schule, was lohnt sich mehr?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo! Gut, dass du dir schon Gedanken über deine Zukunft machst. Dein Plan hört sich zwar nicht schlecht an, aber wenn du deine Halbjahresnoten der 10. Klasse abwartest und dich dann entscheidest, eine Ausbildung zu starten, ist das zu spät. Da man sich fast immer schon mit dem Endjahreszeugnis der 9. Klasse bewerben muss. Die Frage, ob sich Ausbildung oder Schule mehr lohnt, kommt eben darauf an, was man mal werden möchte. Wenn du einen Realschulabschluss machst und zum Beispiel Friseur werden willst, ist es unnötig erst noch Abitur zu machen. In anderen Fällen, braucht man unbedingt ein Abitur, weil man den Beruf studieren muss. Da du ja Produktdesign lernen möchtest, würde ich dir empfehlen, dein Abitur zu machen, denn wie du selbst schreibst, kann man sich da durch Studien weiterbilden und wenn du erst den Beruf erlernst, dir dann einfällt ein Studium in deinem Fach zu machen, dann musst du erst mal wieder zur Schule gehen und wenn man einmal Geld verdient hat, ist es schwierig, ohne damit klar zu kommen (natürlich gibt es aber auch noch die Abendschule). Also wie gesagt, würde ich Abitur machen. Ich glaube auch, dass du mit deinen Noten eine gute Chance hast in einem Gymnasium angenommen zu werden. Empfehlen kann ich dir hierbei noch das TG (Technische Gymnasium). Viele TG bieten endzwischen das Fach: Gestaltungs- und Medientechnik an. Ich glaube das geht in Richtung Produktdesign. Berufskolleg würde ich nicht machen, weil es, wenn ich des schreiben darf, nichts halbes und nichts ganzes ist. Da man danach nicht alles studieren darf. Ich hoffe ich konnte dir hiermit helfen. Gruß Mofrima!

JaysonIV 04.02.2015, 20:39

Vielen Dank für die Antwort! Es ist mir eigentlich egal, ob ich nach der Ausbildung wieder in die Schule müsste. Für mich gibt es nun zwei Wege und die Frage stellt sich für mich: Komme ich ans gleiche Ziel, wenn ich: 1. Abitur und Studium abgeschlossen habe, 2: Ausbildung abgeschlossen habe und anschließend die Weiterbildung darin. Was dauert mehr und was lohnt sich mehr? Nach eurem/ihrem Antwort bin ich nun mehr davon überzeugt meinen Abitur zu machen.

0
Mofrima 04.02.2015, 21:07
@JaysonIV

Schön, dass ich dir schon weiterhelfen konnte. Was für mich ein großes Argument für das Abitur ist, dass du noch sehr jung bist. Und in dem Alter die richtige Entscheidung zu treffen, was man für die nächsten 50 Jahre arbeiten möchte ist einer der schwersten Entscheidungen im Leben, finde ich. Ich würde aufs Gymnasium gehen, weil man einfach noch mal drei Jahre Zeit hat, erwachsen zu werden und vielleicht seine Meinung zu ändern, über dass was man werden möchte. Vielleicht gefällt einem ein Fach, zum Beispiel Physik am Gymnasium so gut, dass man sich entscheidet, dieses Fach zu studieren und doch nicht mehr die Ausbildung zum Produktdesigner macht. Deswegen finde ich persönlich diesen Weg besser. Und wie ich auch aus deiner ersten Frage lesen, glaube ich dass du noch unsicher bist, ob du diese Ausbildung auch wirklich starten willst und die drei Jahre am Gymnasium bringen dir Zeit in denen du dich entscheiden kannst und in die Richtung, in die du gehen möchtest etwas lernst. (Dafür gibt es ja verschiedene Schulen in verschiedene Richtungen: SG, TG, WG, ...) Ich hoffe ich konnte dir nochmals weiterhelfen und ich wünsche dir, dass du die richtige Entscheidung für DICH triffst.

1
JaysonIV 04.02.2015, 21:59
@Mofrima

Natürlich, das hilft mir wirklich weiter! Wie sie es schon gesagt haben, jeder muss am Ende die Entscheidung für SICH selber treffen.

0

Was möchtest Du wissen?