Ausbildungsbetrieb geht eventuell Insolvenz was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Insolvenz heißt nicht automatisch, dass du gekündigt wirst. Wenn es wirklich dazu kommt, wird erstmal geprüft wie es wirtschaftlich aussieht, unter welchen Umständen eine Fortführung des Betriebs sinnvoll ist und so weiter.

Normalerweise sollte die IHK dich allerdings bei der Suche nach einem geeigneten Unternehmen unterstützen. Zumindest auch Kontakte herstellen können. Eventuell könnten die sogar die Möglichkeit haben, falls eine Firma einspringen kann, diese finanziell zu unterstützen. Klar braucht ein Unternehmen dann auch ein bisschen Anreiz. Wie du selber sagst, für die paar Monate lohnt sich das kaum.

Vielleicht fragst du die IHK mal direkt, in wie fern sie dich oder potentielle Ausbildungsbetriebe unterstützen kann. DIe Aussage "Such dir was Neues", finde ich da nicht so ausreichend von denen.

Vielleicht hast du ja auch schon Kontakte zu Geschäftspartnern anderer Unternehmen. Sprich die mal an. Oft kennen die den Markt und entsprechende Unternehmen sehr gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wichtig ist, dass Du Deine Ausbildung beendest. Sprich nochmals mit der Handelskammer und bitte sie, Dir zu sagen, welche vergleichbaren Betriebe in Deinem Umfeld Dich für das letzte Dreivierteljahr "nehmen" könnten.

Viel Glück. Ist echt ne blöde Situation...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich spreche aus eigene Erfahrung. Damals hat mein Ausbildungsbetrieb Insolvenz angemeldet. Dann kann Insolvenzverfahren, dass fast 6 Monate gedauert hat. Dabei lief die Ausbildung weiter. Am Ende hatte ich Glück, weil wir von einer anderen Firma gekauft wurden und ich konnte meine Ausbildung zu ende machen.

1. Man kann dich nicht kündigen.

2. Wenn das Ende doch kommt und ihr zu macht, dann muss eigentlich dein Chef dafür sorgen, dass du deine Ausbildung in einem anderem Betrieb beenden kannst. Er hat sicher mehr Kontakte.

3. IHK ist unteranderem für die Ausbildung zuständig, also ist es auch ihr Job, dass du deine Ausbildung beenden kannst. Also rede noch mal mit den.

4. Ich habe Zerspanner gelernt, es gab für uns eine Lehrwerkstatt, dort konnte ich meine Ausbildung auch zu ende machen, wenn es wirklich hart auf hart gekommen wäre. Habt ihr vielleicht auch so was?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Teddy600
09.09.2016, 12:44

Ich mache eine Ausbildung zum Kaufmann im groß und Außenhandel .. Ich habe nur Angst dass ganz plötzlich mein Chef sagt dass ich Kein Gehalt mehr bekomme Ende des Monats .. Ich bin ja schließlich von ihm abhängig ..

0

Auszug aus dem Entsprechenden Gesetz:

Bei Kündigung des Berufsausbildungverhältnisses wegen Geschäftsaufgabe verpflichtet sich der Ausbildende (dein Betrieb) mit Hilfe der Berufsberatung der Arbeitsagentur eine neue Ausbildungstelle zur Fortsetzung der Ausbildung für den Auszubildenden zu finden.

Heißt im Klartext das deine Firma dafür zu sorgen hat das du deine Ausbildung in einem anderen Betrieb weitermachen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MancheAntwort
09.09.2016, 12:01

so ist es !

Auf keinen Fall selbst kündigen oder wechseln !

0

Nicht jammern, sondern um eine neue Stelle kuemmern.

Aber wer vorher schon aufgibt, kann natuerlich keine bekommen. Man kann nicht riechen, dass du auf der Suche nach einem Betrieb bist, der dir dabei hilft deine Ausbildung zu Ende zu bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja vermutlich brauchst du eine neue Stelle. Frag mal bei den Betrieben, die ähnlich wie deiner sind rum, ob dich in deiner Situation für das letzte Jahr nehmen würde.

Eigentlich sollte die IHK dich dabei auch unterstützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

als Azubi bist du die letzte die geh.

du solltest aber nicht gleich den teufel an die wand mahlen. Am besten redest du mit der Buchhaltung oder deinen Chef über die momentane Finanzielle lage und erklärst ihnen deine sorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Halte dich lieber an den Rat der Handelskammer und versuche zu wechseln.

Du solltest dich aber besser beeilen.

Es gibt bestimmt Betriebe die dich nehmen würden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?