Ausbildungsberufe mit guten Verdienst nach der Ausbildung?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Altenpflege mit späterer Weiterbildung zur Pflegedienstleiterin sogar Heimleiterin oder Selbstständig als Leiter/in eines ambulanten Pflegedienstes. Ein Beruf mit Zukunft.

Fachinformatiker Hardware oder Software.

Ich möchte kein Studium starten, da man nach der Ausbildung im Beruf meistens eine Weiterbildung machen kann die dann so ziemlich ein studium ist.

 

Korrekt, das dauert in der Regel aber länger.

Der Bachelor dauert beispielweise 3 Jahre, ein gleichwertiger Fachwirt mindestens 5 Jahre.

Der Master dauert ca. 5 Jahre, der gleichwertige geprüfte Betriebswirt 7 Jahre.

Hier würdest Du dann 2 Jahre verschenken.

Ansonsten sind deine Interessen recht weit gestreut. Kannst Du das noch weiter eingrenzen?

Wenn ich jetzt einfach mal von den genannten Begriffen ausgehe, wäre ja ein Studium der Kommunikations- und Medientechnik ideal für dich.

Mechatroniker (Industrie/Anlagenbau)  - oft später auch mit Reisetätigkeit im Kundendienst. Da fährst Du zum Kunden und überprüfst, wartest und reparierst große Maschinen und Anlagen. Sehr gute Arbeitsplatzaussicht, gute Bezahlung.

Übrigens bei der Arbeitsagentur findest Du Filme über zahlreiche Berufe, die einen Einblick in Ausbildung und Tätigkeit geben.

Für welchen Beruf/Ausbildung/Studium etc. ist es Voraussetzung Chemie in der FOS 12 zu haben?

Hallo für welchen Beruf/Ausbildung/Studium etc. ist es Voraussetzung Chemie in der FOS 12 zu haben?

...zur Frage

Krankenpfleger-Fragen zum Beruf?

Wie sieht der Arbeitsalltag einen Krankenpflegers aus? Was sind die Aufgaben? Wie sind die Arbeitszeiten? Was für Weiterbildungen und Fortbildungen kann man nach der Ausbildung zum Krankenpfleger machen? Alternative Berufe?

-Verdienst Kann man als Krankenpfleger ein Haus am Stadtrand oder in der Kleinstadt bauen und seine Familie gut ernähren?

...zur Frage

Studium oder doch noch 2 te Ausbildung?

Ich habe bereits eine Ausbildung gemacht und auch schon gearbeitet, da mir mein Beruf nicht gefiel, habe ich mein Abitur noch nach gemacht....jetzt meine Frage , lohnt sich ein Studium gegenüber einer zweiten Ausbildung ?

...zur Frage

Weiterbildung sinnlos, da keine Nachfrage?

Mich plagt die Frage, ob es Sinnvoll ist, sich nach der Ausbildung weiterzubilden. Bei mir ist das Wort Weiterbildung mit mehr Geld verdienen & Berufsaufstieg verbunden. Doch wieso finde ich keine Stellenangebote für Weiterbildungsberufe?


Beispiel: Ich beginne eine Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement .

Laut IHK & Berufe.net bietet sich die Weiterbildung als Fachkauffrau für Büro- & Projektorganisation an. Danach könnte man die Betriebswirtin für Kommunikation & Büromanagement drauf setzen. Im Internet werden das höhere Gehalt durch die Weiterbildung angepriesen und ein sicherer Arbeitsplatz soll praktisch schon garantiert sein.

Im Web finde ich jedoch kein einziges Stellenangebot für diese zwei Weiterbildungen, was mich natürlich sehr stutzig macht. In den Medien wird immer an der Knappheit von Fachkräften appelliert, deshalb hatte ich mir ein "Angebots-Boom" vorgestellt. Doch der blieb irgendwie aus. Mache ich etwas falsch? Gibt es bessere Möglichkeiten sich nach der Ausbildung "zu entfalten", da ich auch großes Interesse im Bereich Marketing habe.

(Die Ausbildung spielt in einem handwerklichen Familienbetrieb, falls das relevant sein sollte)


Ich freue mich auf Meinungen und Antworten.

...zur Frage

Welcher Beruf ist besser, Meinungen?

Welchen Beruf findet ihr besser Industriekaufmann (Ausbildung) Diplom Finanzwirt (Duales Studium) ich habe die Möglichkeit für beide Berufe und würde gerne mal Außenstehende Meinungen wissen. Hier ein paar pro und Contras für die Berufe.

Industriekaufmann
Pro: habe Erfahrungen in dem Bereich
        Beliebter Beruf
        Gute Weiterbildungsmöglichkeiten

Contra: der Beruf ist beliebt
             Kein sicherer Job

Diplom Finanzwirt
Pro: Sicherer Job
        Gutes Einkommen
        Gute Arbeit

Contra: Gebundenheit
              Finanzamt hat keinen guten Ruf

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?