Ausbildungsberufe im Bereich Psychologie?

3 Antworten

es gibt auch noch den beruf des psychologisch-technischen asistenten...beschaeftigt sich zum beispiel mit testauswertungen. bewirb dich beim kinderschutzbund - da bekommst du eine kurzausbildung und arbeitest dann bei familien oder am notfalltelefon...oder bei pro familia oder frauenhaeusern nachfragen ( meist bekommt man etwas geld dafuer). mach doch mal selber was anstatt hier immer nur leute zu fragen. wenn du fuer diese arbeit interesse hast - guck dir an wo solche leute arbeiten und sprech mit diesen!

aber für das freiwillige Jahr bekommt man kein Geld ;D oder? Ich bezweifle auch, dass man in so eine Klinik so einfach rein kommt.

16

Ein freiwilliges soziales Jahr wird vergütet. Ich glaube in der Regel mit 250 bis 300 Euro. Frag im Berufsinformationszentrum des Arbeitsamtes in deiner Nähe nach. Die können dir Adressen von Anbietern geben. Und mit diesem FSJ kannst du auf jeden Fall in einer psychiatrischen Klinik arbeiten. Die freuen sich über Praktikanten jeder Art, weil es für sie sehr billige Arbeitskräfte sind.

0

hmm.. mir fällt da spontan der Psychologische Berater ein...

Gegenstand der mit Psychologie zu tun hat?

Ich muss zur nächsten Psychologie Stunde irgendeinen Gegenstand der mit Psychologie zu tun hat mitbringen und erklären was genau diesen Gegenstand mit Psychologie in Verbindung bringt. Nur leider habe ich absolut keinen Plan was ich da überhaupt nehmen soll😕.

...zur Frage

Jagdliche Berufe?

Guten Abend,
Ich würde gerne wissen was es alles an Jagdlichen Ausbildungsberufen (im weitesten Sinne) gibt und wie dort die Verdienste sind :)

...zur Frage

Welche Ausbildungsberufe gibt es die etwas mit Psychologie zu tun haben?

...zur Frage

Was ist die Lösung des Tagesspiegelweihnachtsrätsels Nummer 3?

Im Tagesspiegel sind 10 Persönlichkeiten zu erraten, die im weitesten Sinne etwas mit Reisen zu tun habe. Mir fehlt lediglich die Nummer 3, es sollte irgendeinen Bezug zu Kuba und Fidel Castro geben.

...zur Frage

Distanzierung zu den Zeugen Jehovas

Wie kann ich einer überzeugten Zeugin Jehovas, die mich zudem auch ständig versucht von ihrem Glauben zu überzeugen, beibringen, dass ich mit dieser "Gemeinschaft" nichts zu tun haben möchte, ohne sie damit gleich völlig zu verprellen. Ich weiß, dass diese "Missionsarbeit" zu deren Glauben zählt; ich habe ihr mehrmals gesagt, dass ich evangelischer Christ bin, aber sie will mich trotzdem unbedingt zu einer ihrer Versamlungen mitschleppen. Ich möchte es mir mit ihr nicht völlig verderben, weil ich im weitesten Sinne beruflich mit ihr zu tun habe, aber ich bin nicht bereit, deswegen "meine Seele" zu verkaufen. Wer kann mir da vielleicht einen (diplomatischen) Rat geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?