Ausbildungsberuf innerhalb des Betriebes wechseln?

1 Antwort

Prinzipiell kann man natürlich eine Ausbildung abbrechen um z.B. eine andere zu beginnen. Wenn Du wirklich unglücklich in Deinem jetzigen Ausbildungsberuf bist, Du Dir aber sicher sein kannst, dass Dich der Ausbildungsbetrieb bisher als pflichtbewussten und arbeitsamen Mitarbeiter kennen gelernt hat, würde ich an Deiner Stelle schon nachfragen. Was kannst Du verlieren? Wenn sie Deine bisherige Entwicklung positiv sehen dürfte es durchaus Aussicht auf Erfolg geben, denn auch der Ausbildungsbetrieb müsste an geeignetem Nachwuchs interessiert sein. Viel Erfolg!

Nur Absagen für einen Ausbildungsplatz

Hey ich wollte mal fragen, warum ich eigentlich keine chancen auf einen Ausbildungsplatz habe.. ich habe schon 2 absagen bekommen und ich mach mir langsam sorgen. Und die arbeitsgeber laden mich nichtmal auf einen Vorstellungsgespräch oder Einstellungstest ein. ich habe einen Hauptschul-abschluss zeugnis der klasse 9 durchschnitt 2,6 und muss eine nachprüfung machen für die Realschul - Qualifikation. Ich nehme an vielen freiwilligen Projekten teil und die zertifikate schick ich ebenfalls ab. Mein Wunschberuf ist Elektroniker aber alternativ würde ich auch Industriemechaniker und verfahrensmechaniker machen. was mache ich falsch oder was würdet ihr an meiner stelle tun ? Danke schonmal im Voraus !

...zur Frage

Wer darf ausbilden in Reisebüros?

Ich gehe ab nächstes Schuljahr auf die FOS Wirtschaft. Da macht man ja im ersten Jahr 3 Tage Praktikum und 2 Tage Schule die Woche. Ich habe mich dafür bei einem Reisebüro beworben. Ich hab jetzt auf der Seite gelesen das die Unternehmen auch ausbilden müssen. Heißt das das sie ein Azubi haben müssen oder das sie dafür die nötigen Qualifikationen haben müssen. Und kann jeder der seine Lehre abgeschlossen hat in einem reisebüro ausbilden?

...zur Frage

Was ist Deutschlands schwerste Ausbildung (Berufsausbildung, nicht Studium)?

Gemessen an der Lernmenge / gemessen daran, wie breit gefächert man sich auskennen muss / auf wie vielen unterschiedlichen Themengebieten für die Abschlussprüfung.

Mir geht es nicht darum, was für den einzelnen leichter oder schwerer ist nach Talent, sondern mal angenommen man geht mit relativ wenig Grundwissen zum Gebiet in eine Ausbildung - welche hat da den größten Lern-/Fleißaufwand?

Da erzählt mir jeder was anderes, ein richtiges Maß gibt es scheinbar nicht - aber mich interessieren da eure Ansichten. (Überzeugendste Antwort wird wie immer ausgezeichnet.)

...zur Frage

Kann man von automobilkaufmann nach der Lehre zur bankkaufmann wechseln?

Hallo ich fange dieses Jahr im Sommer mit meiner Lehre als AutomobilKauffrau an und wollte mal fragen ob man danach (nach der Ausbildung) zur bankauffrau wechseln kann ? Weil man hat ja eine kaufmännische Ausbildung und theoretisch kann man ja danach bürokaufmann/Frau werden ?

Ist das richtig ???

...zur Frage

Ausbildungsberufe ohne Berufsschule?

hey ich will arbeiten gehen und sogar eine ausbildung machen aber ich will nicht in eine klasse gehen bzw schule ist mir unangenehm wieder neue schüler und vor der klasse vorträge halten bin kein mensch der gerne redet und alle gucken mich dabei zu kann mir wer helfen?

...zur Frage

Ausbildungsberuf Wechsel - Bewerbungs Hilfe?

Hallo,

ich schreibe momentan meine Bewerbung für einen Ausbildungsberuf Wechsel .

Nun bin ich momentan an meinem Lebenslauf und habe folgende Frage .

Wie führe ich auf , dass ich seit dem 01.08.2016 eine Ausbildung begonnen habe ?

Ich habe jetzt einen Überpunkt : " Praktika und Berufserfahrung" und habe dort meine Praktikas aufgeführt und wollte dort außerdem meine Ausbildung die ich begonnen habe vermerken . Da ich momentan aber immer noch in der Ausbildung bin und erst kündigen werde wenn ich einen festen Platz habe zu dem ich nächstes Jahr wechseln kann weiß ich nun nicht wie ich das mit dem Datum mache .

Also 01.08.2016 - xx.xx.xxxx wenn ich versteht was ich meine .

Wäre nett wenn jemand einen Tipp hat .

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?