Ausbildungsbeginn immer im September?

7 Antworten

das Problem ist eher der Schulbeginn. In einer Berufsschule fängt das Jahr eben erst später an. Rein theoretisch kannst du deine Ausbildung aber eher beginnen (zumindest war es DAMALS bei mir so und ich habe einen Teil Schule übersprungen und meine Prüfung nach knapp 2 statt 3 Jahren gemacht)

Wenn Du einen Betrieb findest, der Dich einstellt, kannst Du jederzeit eine Ausbildubg beginnen. Von denen,die aber bspw. im Februar einsteigen wiederholen dann allerdings gefühlt 95% das erste Jahr, weil ihnen etwas mehr als ein komplettes Halbjahr in der Schule fehlt, das ist kaum aufzuholen.

Ironischerweise gibt es Förderprogramme, die genau das forcieren :-(

Woher ich das weiß:Beruf – BBS-Lehrer in Rheinland-Pfalz

Manchmal fängt man im August an und erst im September geht man zur Berufsschule. Wenn deine Schule beendet ist, könntest du eigentlich auch direkt mit der Ausbildung beginnen, dein Ausbildungsbetrieb könnte dich vorzeitig einstellen, denn hättet aber keine Schule, aber würdest schon dein Ausbildungsgehalt bekommen.

Grundlegend kannst Du jederzeit eine Ausbildung anfangen, ja.
Die Betriebe suchen aber hauptsächlich für August, da es mit dem neuen Schuljahr der Berufsschule zusammenfällt.

Fängst Du zu einem anderen Termin an, muss der Betrieb das eben mit der Schule regeln. Lösungen werden da immer gefunden, es ist aber halt mehr Aufwand für Betrieb und Berufsschule.
Keine Ausbildung scheitert am Anfangstermin.

Einen "unüblichen" Anfangstermin gibt es bspw. oft, wenn ein Azubi in der Probezeit abspringt und der Betrieb für das gleiche Jahr einen neuen sucht.
Da kommt es gerne mal vor, dass der neue Azubi erst im November oder Dezember anfängt.

Wenn Du Dich aber konkret auf einen so ungewöhnlichen Termin bewirbst, wirst Du wahrscheinlich alleine deswegen Absagen erhalten, zumindest wenn Du keinen triftigen Grund angibst. Die Betriebe wollen sich schließlich nicht unnötigerweise mehr Aufwand machen.

es ist in der Regel der 01.08 (dieses Jahr Montag der 03.08). September ist da eher die Ausnahme.
Nein, du kannst nicht jederzeit beginnen, da die Berufsschuljahre schließlich für alle zum gleichen Zeitpunkt beginnen müssen.

Nein, du kannst nicht jederzeit beginnen, da die Berufsschuljahre schließlich für alle zum gleichen Zeitpunkt beginnen müssen.

Das ist falsch!
Keine Ausbildung scheitern am Anfangsdatum.

Es kommt immer wieder vor - praktisch jedes Jahr - dass Azubis in der Probezeit abspringen und der Betrieb für das selbe Jahr einen neuen sucht.
Diese Azubis fangen dann auch mal erst im November oder Dezember an.

Der Betrieb muss das natürlich mit der Berufsschule und evtl. der IHK regeln, aber eine Einigung kommt da immer zustande.

Je nachdem wann der Azubi anfängt, muss er entweder Stoff nachholen oder er fängt "offiziell" erst ein halbes Jahr später an und macht ein halbes Jahr länger oder oder oder, da gibt es unzähliche Möglichkeiten.

Während meiner Ausbildung hatten wir auch zwei "Nachzügler". Der eine kam im Dezember dazu. Betrieblich wurde es so geregelt, dass der Rest des Halbjahres als Praktikum zählt, er offiziell entsprechend erst ein halbes Jahr später anfängt und die Ausbildung um ein halbes Jahr verkürzt.

Die IHK/HK ist sehr entgegenkommend, um möglichst jeden Azubi die Ausbildung zu ermöglichen. Es gibt hilfen bei der Wechsel von Betrieben, sogar die Möglichkeit die Ausbildung (ab einen bestimmten Zeitpunkt) ohne Betrieb zu beenden und so weiter.
Der Ausbildungsbeginn ist absolut nichts, wodurch eine Ausbildung verhindert wird.

0

Was möchtest Du wissen?