Ausbildungsauswurf was tuen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nachdem jedes Schul- und Ausbildungsjahr schon angefangen hat, wirst du für den Moment da nirgends unterkommen. Das bedeutet, du musst die Zeit bis zum Sommer sinnvoll überbrücken. Das würde ich damit tun, Praktika in Berufen zu machen, die dich interessieren. Vielleicht kannst du mal eine längere Zeit irgendwo mitarbeiten, schon 2-3 Monate, um dir einen Job wirklich genau anzusehen. Wenn du dich irgendwo gut anstellst, hast du vielleicht auch Chancen, dort im Sommer 2017 einen Ausbildungsplatz zu bekommen. 

Zuhaus rumsitzen darfst du auf gar keinen Fall. Das führt nur dazu, das man faul wird, aus der Materie "Arbeit" herauskommt, und dann irgendwann in Hartz4 endet. Das machst du bitte nicht. 

Such dir gleich ein paar Firmen aus, die du z.B. per Mail in einer Initiativbewerbung anschreiben kannst, und wo du dich um einen Praktikumsplatz, bzw. Kurzarbeitsplatz bewirbst, um herauszufinden, welche Beruf zu dir passt. Viele größer Firmen nehmen Ferienarbeiter. Genau diese Firmen haben auch zwischendrin immer mal ein "Loch zu stopfen", wo jemand kurzfristig gebraucht werden kann. 

Viel Glück, dass du dann endlich das findest, was du wirklich machen willst. - Ich war mal in meiner Jugend in einer ähnlichen Situation. Habe eine Ausbildung  zur Arzthelferin angefangen, was ich eigentlich gar nicht wollte, aber "mein" Beruf war überbelegt. Das habe ich kaum einen Monat gemacht, der Arbeitgeber war öde und mir hat das gar nicht gefallen. Dann habe ich mich ein paar Jahre so durchgeschlagen mit Aushilfsarbeiten und dann doch noch einen Ausbildungsplatz bekommen, wo ICH wollte ;o) . 

Du musst nur wollen, dann klappt das auch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ChristianRo97 26.10.2016, 21:13

Super Hilfe wirklich ich werde mein bestes tuen und deinen Rat befolgen danke viel Mals :-)

0
polarbaer64 26.10.2016, 21:19
@ChristianRo97

Das klingt doch schon mal positiv :o) ! Mit der Einstellung schaffst du das auch! Kopf hoch und durch :o) , alles Gute!

0

Du kannst ein freiwilliges soziales jahr machen, das machen sehr viele. Oder villeicht einen nebenjob ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ChristianRo97 26.10.2016, 21:00

Aber Nebenjob bringt mir nicht wirklich weiter ..

0
MonkeyDSeven 26.10.2016, 21:02

warum denn nicht, besser als nichts :D

0

Bei der BA melden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?