Ausbildungsangebot Fachabi abbrechen?

4 Antworten

Trotzdem, die Fachhochschulreife ("Fachabitur" ist ein juristisch falscher Begriff) hat einen Wert an sich. Auch wenn Du jetzt eine Berufsausbildung machst, Du könntest nach einigen Jahren Berufstätigkeit in einer Sachgasse stecken, aus der Du nur mit einem Fachhochschulstudium wieder herauskommst. Ich habe 30 Jahre als Studienberater an Fachhochschulen gearbeitet und ich kenne den beruflichen Hintergrund der Studierenden. Wenn Du jetzt ein Angebot hast, dann wirst Du auch im nächsten Jahr eine Chance haben. Die Tendenz geht (leider) immer zu einer stärkeren Akademisierung der Berufe.

Falls ich nach einigen Jahren in der Sackgasse stecke, könnte ich trotzdem studieren gehen, da man hier in NRW 3 nach abgeschlossener Ausbildung + 3 Jahre Berufserfahrung trotzdem studieren gehen kann.

0

du hast doch noch ein Jahr vermutlich bis du dein Fachabi hast. Ganz ehrlich, da investierst du lieber das eine Jahr noch in die Schule, bevor du später dann noch IT oder ähnliches studieren möchtest und das dann eben wegen fehlender Zugangsberechtigung nicht kannst und dann musst nochmal bei 0 anfangen um dein Abi nachzuholen.

Mir gings auch erstmal so. Ich hab keinen Sinn darin gesehen mein Fachabi/allgemeines Abitur zu machen, deshalb hab ich das Gymnasium abgebrochen, weil ich mir immer gesagt hab ich werd niemals studieren. Mittlerweile bin ich aber echt froh, dass ich jetzt alle Zeugnisse durch die FOS hab, weil ich mich im Laufe der Zeit dazu entschieden habe doch zu studieren. Es ist also nie verkehrt sich zu bilden:)

p.s: Ich hab nach der Fos auch eine Ausbildung gemacht und werde danach studieren gehen - geht also beides!

Nach 3 Jahren Berufserfahrung erlange ich sowieso die Berechtigung an Fachhochschulen zu studieren. Es muss lediglich ein Verwandter Bereich wie meine Ausbildung sein.

0

Ich will Dir hier bewusst keinen Ratschlag geben, aber bitte berücksichtige, dass Du mit fachtreuer FHR in der Regel die Ausbildung um ein Jahr verkürzen kannst. Käme dann zeitlich auf die selbe raus.

Der Betrieb möchte nicht das ich verkürze, egal ob Fachabi oder Abitur. Sie verfolgen ein bestimmtes System, was mit einer Verkürzung nicht richtig funktionieren würde.

0

Was möchtest Du wissen?