Ausbildungsangebot bekommen,würde jedoch lieber woanders anrufen. Soll ich meine Erstwahl anrufen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mach das - rufe bei Deiner Erstwahl an. Die werden aufgrund der Situation auf dem Arbeitsmarkt sicher Verständnis haben, dass Du baldmöglichst Bescheid haben musst. Das kann gar nicht schlecht ankommen, wenn man einem Unternehmen sagt, dass man dort sehr gerne arbeiten möchte bzw. dort seine Ausbildung machen will. Das ist ja wohl eher ein Lob für dieses Unternehmen. Du kannst denen ruhig schildern,dass Du etwas unter Druck stehst, weil Du Dich entscheiden sollst. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sonnenblume1205
06.02.2015, 12:48

hi,

wollte nur Bescheid geben, dass ich es jetzt genauso gemacht habe. War erst etwas komisch, da er gefragt welches Unternehmen das denn wäre und mir dann später sogar empfohlen hat, dort hin zu gehen. Ich war total irritiert und dachte nur "warum empfiehlt der mir zur Konkurrenz zu gehen?!" Na ja, am nächsten Tag hat mich dann aber nochmal seine Assistentin angerufen, war inzwischen schon zum Probearbeiten da :)

0

"Zeitnah" bedeutet nicht sofort. Wenn der Ausbildungsvertrag morgen kommt, musst Du ihn nicht schon am Mittwoch wieder zurückschicken.

Bei der anderen Firma kannst Du ja am Mittwoch mal anrufen und Dich nach dem Stand der Dinge erkundigen. Schau mal, was im angebotenen Ausbildungsvertrag zu den Kündigungsfristen steht. Du kannst im Notfall den Vertrag auch unterschreiben und, solltest Du von der anderen Firma einen Ausbildungsvertrag erhalten, auch wieder kündigen.

Bei einer Kündigung des Ausbildungsvertrags solltest Du aber schon vorab bei diesem Betrieb anrufen und sagen, dass Du die Ausbildung nicht beginnen möchtest. Dann kann man dort den nächsten Bewerber anschreiben und verliert nicht so viel Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo sonnenblume1205,

Meine Frage wäre jetzt, ob ich meine Erstwahl anrufen soll und denen sagen soll, dass ich inzwischen ein Angebot bekommen habe, aber viel lieber bei denen arbeiten würde und deshalb mich nach dem Bewerbungsstand erkundigen möchte.

Genauso solltest Du es machen. Zumal die schon die zugesagte Rückmeldungsfrist überschritten haben. Sei selbstbewusst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe damals die genommen, wo es am meisten Ausbildungsvergütung gab, bzw.mich später weitergebracht hat( Meister ).Mein gewählter Beruf, war auch nützlich für die "Bundeswehr". Wollte nach der Ausbildung mich verpflichten auf 12 Jahre. Hat geklappt( Feldwebellaufbahn ).Anschließend wurde mir die "Meisterausbildung", im erlernten Beruf v.der Berufsförderung Bundeswehr finanziert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Sonnenblume,

An deiner Stelle würde ich bei der Firma anrufen und mich erkundigen , wann du denn bescheid bekommst wegen dem Probe arbeiten, die können doch nicht davon ausgehen,das du ewig Zeit hast und auch noch andere Angebote wahrnehmen musst. Fragen kostet ja schließlich nichts und du möchtest ja auch auf der sicheren Seite sein, es geht um DEINE Zukunft !!! Heute ist es wahrlich schwer überhaupt gute Chancen beim Whnschunternehmen zu erhalten, deshalb finde ich es wichtig, das du am Ball bleibst also melde dich da umgehend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst bereits unterschreiben und etwas in der Hand haben falls die 1. Wahl sich umentscheidet.

Zurücktreten kannst du dann jederzeit.

Ruf aber trotzdem bei der 1.Wahl an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?