Ausbildungsanfang Ab wann darf ich mir Urlaub nehmen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich: Auch während der Probezeit hast Du das Recht, Urlaub auch zu nehmen, auf den Du bis dahin Anspruch erworben hast (1/12 für jeden vollen Monat des Beschäftigungsverhältnisses).

Dieser Urlaub darf nicht alleine deswegen versagt werden, weil ein Arbeitnehmer oder ein Auszubildender noch in der Probezeit ist - auch wenn das oft behauptet wird. Eine Urlaubsverweigerung ist (hauptsächlich) nur aus dringenden betrieblichen Gründen erlaubt - und die dürften bei einem Auszubildenden kaum vorliegen.

Auch das häufig vorgebrachte Argument, "Urlaub" stunde der "Erprobung" des Arbeitnehmers/Auszubildenden entgegen, ist bei dem geringen bis dahin erworbenen Anspruch unsinnig.

Es gibt also überhaupt keinen vernünftigen Grund, Dir den von Dir gewünschten Tag Urlaub anlässlich Deines Geburtstags zu verweigern!

Ob Du in der Probezeit Urlaub bekommst, solltest Du hier mit dem Unternehmen klären.

Ich würde hier vorsichtig auf den § 4 BUrlG verweisen, wonach der vollständige Urlaubsanspruch erst nach 6 monatigem Bestehen des Arbeitsverhältnisses erworben wird.

Ich bin mir aber nicht sicher, ob dies auch für Ausbildungsverhältnisse gilt.

Ansonsten würde ich mir genau überlegen, ob ich wegen eines Geburtstags Urlaub nehmen würde. Du solltest nicht vergessen, dass Du während der Probezeit jederzeit grundlos entlassen werden kannst.

Das ist von Betrieb zu Betrieb unterschiedlich. Das kann durchaus sein das eine Firma keinen Urlaub in der Probezeit geben möchte, aber am besten redest du mit deinem Chef darüber.

Es kommt auch drauf an wie lange du Probezeit hast, wenn du 6 Monate hättest würdest du ja deinen ganzen Urlaub mit ins nächste Jahr nehmen, das wäre ja auch nicht so gut für beide Seiten.

Die Frage ist auch ob du nur mal nen Tag frei haben möchtest oder ob es dir darum geht direkt zwei Wochen Urlaub zu machen, das ist auch ein großer Unterschied.

Wie sieht es mit Berufsschule aus? Oft wird Wochenweiser Urlaub in den Ferien gegeben damit du den Unterricht in der Berufsschule nicht verpasst.

Lange Rede kurzer Sinn, frag in deinem Betrieb nach...Meistens kann man über alles Reden, falls du den Urlaub nicht bekommst ist es halt so.

Danke für die ausführliche Erklärung :)

1

falls du den Urlaub nicht bekommst ist es halt so

Es mag Opportunitätsgründe geben, die es für einen Arbeitnehmer/Auszubildenden ratsam erscheinen lassen, sich dem zu fügen.

Rein rechtlich ist die Weigerung, bis dahin erworbenem Urlaub in der Probezeit zu nehmen, alleine mit dieser Begründung ("nicht in der Probezeit'" oder "nicht in den ersten 6 Monaten") unzulässig.

Hier gelten die gleichen Ablehnungsgründe wie sonst auch (dringende betriebliche Gründe, entgegen stehende urlaubswünsche sozial bevorrechtigter Arbeitnehmer).

Es gibt auch keinen vernünftigen, sachlichen Grund, der eine Urlaubsverweigerung alleine mit der Begründung "Probezeit" rechtfertigen könnte!

0

Was möchtest Du wissen?